Gewitter und Starkregen in Franken: Während der Samstag noch recht sonnig und angenehm warm verlief, sieht es am heutigen Sonntag (25. September 2022) ziemlich ungemütlich und nass aus. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt aktuell nicht nur vor Starkregen, sondern mittlerweile auch vor starken Gewittern, die in mehreren Regionen aufziehen sollen.

Der DWD weist daher auf mögliche Gefahren hin, die während des Unwetters auftreten können: Örtlich kann es beispielsweise Blitzschläge geben. "Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr!", warnt der Wetterdienst.

DWD meldet starke Gewitter und Starkregen für Franken

Vereinzelt könnten sogar Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Das bedeutet für alle, die draußen unterwegs sind: Regenschirme und Capes einpacken und im Straßenverkehr besonders vorsichtig sein! "Während des Platzregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich", heißt es in der Mitteilung des DWD. Achtet auf herabstürzende Äste, Dachziegeln und andere Gegenstände, die vom Wind herumgewirbelt werden können.

Hier warnt der DWD aktuell vor starken Gewittern:

  • Kreis und Stadt Bamberg
  • Kreis und Stadt Bayreuth
  • Kreis Erlangen-Höchstadt
  • Stadt Erlangen
  • Kreis und Stadt Fürth
  • Kreis Kulmbach
  • Kreis Nürnberger Land
  • Stadt Nürnberg
  • Stadt Schwabach
  • Stadt und Kreis Hof
  • Kreis Wunsiedel

Die Warnungen entsprechen jeweils der Stufe 2 von 4 und gelten vorerst bis 17 Uhr.

Mehr zum Franken-Wetter: Komplexes Tiefdrucksystem rückt an - Experte erwartet "Kuddelmuddel-Wetter"