Am Mittwoch soll sich von Westen eine Kaltfront nähern. "Fast alle Wettermodelle erwarten, dass uns diese Front bis Donnerstagabend überqueren und dann in der Nacht zum Freitag Tschechien erreichen wird", informiert der Wetterochs.

Macht die Kaltfront kehrt?

Dabei bleibt es jedoch nicht. Über Tschechien macht die Kaltfront kehrt. Tagsüber soll sie von Osten her als Warmfront zurück kehren. "Bei dieser Entwicklung wäre es am Mittwoch wechselnd bewölkt mit einzelnen Schauern und Gewitter bei maximal 17 Grad Celsius und am Donnerstag und Freitag überwiegend bedeckt mit gelegentlichem Regen bei maximal 12 Grad Celsius." Beim Durchzug der Kaltfront gäbe es am Donnerstag starke Windböen aus West.

"Nur Kachelmanns Super HD Wettermodell sieht das anders: Die Kaltfront erreicht uns demnach erst am Freitag", informiert Ochs. Folglich werde es am Mittwoch und Donnerstag heiter und 20 Grad Celsius warm sein.

Heiteres Wochenende in Franken

Am Samstag und Sonntag strömt voraussichtlich von Osten her Warmluft zu uns. Es ist heiter bis wolkig mit einer geringen Schauerneigung bei Höchsttemperaturen bis 20 Grad. Klart es auf, kann es in Tallagen Bodenfrost geben.

"Mit seiner Schönwetterprognose für Mittwoch und Donnerstag steht das Super HD Wettermodell nur scheinbar ganz alleine da", teilt der Wetterochs mit. In den Prognosen der anderen Modelle kommt diese Variante auch vor. Allerdings mit einer geringeren Wahrscheinlichtkeit: Laut Ochs liegt diese bei zu 20 Prozent. "Erfahrungsgemäß entspricht das dann auch der Eintreffwahrscheinlichkeit", meint der Fachmann.

Lesen Sie auch auf inFranken.de: Starke Gewitter in Franken - hier warnt der Wetterdienst