Im Zuge der statischen Ertüchtigung der Pfarrkirche St. Johannes d. T. und St. Ottilie im Forchheimer Stadtteil Kersbach werden nun auch längst anstehende Renovierungsarbeiten im Innenraum der Kirche erfolgen.

Die Arbeiten am Dach der Kirche und die statische Sanierung oben sind sehr weit fortgeschritten. Einen Meter große Schrauben wurden in den Mauern verankert und geben dem Bauwerk unter dem Dach wieder Festigkeit. Balken wurden ausgetauscht oder saniert. Schadstoffe in Balken wurden entfernt und fachgerecht entsorgt. Als nächstes werden die Dachdecker am Werk sein und das Notdach wird entfernt.

Orgel geht auf "Kur"

Die aus dem Jahr 1900 stammende Steinmeyer-Orgel bedarf ebenfalls einer Generalsanierung. So wurden alle Pfeifen und die Orgel demontiert und zu einer Fachfirma nach Frankfurt/Oder transportiert. Dort wird sie komplett überholt und auf ihren ganz ursprünglichen Zustand gebracht. Für ein 120 Jahre altes Instrument ist die Reise nach Frankfurt/Oder eine weite Strecke, die aber sich lohnen soll, wenn sie wieder festlich erklingt.

Übergangslösung durch das Erzbistum Bamberg

In der Übergangszeit, bis die Kirche wieder ihrer Bestimmung übergeben werden kann, werden Gottesdienste und Andachten "Open Air" oder im Pfarrheim stattfinden müssen. Was wäre eine kirchliche Feier ohne Orgelbegleitung? Hierzu konnte der Domorganist Markus Willinger helfen. Das Erzbistum Bamberg hat sogenannte Truhenorgeln, welche mit Pfeifen ausgestattet sind, und diese können für gerade diese Ereignisse ausgeliehen werden.

Ein Team der Pfarrei machte sich auf den Weg nach Gundelsheim (Kreis Bamberg) zur Pfarrei "Sieben Schmerzen Mariens", um das Instrument abzuholen. Wie man sich vorstellen kann, ist ein solches Instrument nicht gerade leichtgewichtig. Zum Glück hatte das Team durch ein Mitglied der Kirchenverwaltung die Möglichkeit, ein Fahrzeug mit Hebebühne inclusive Fahrer zur Abholung zu nutzen. Die Orgel kam gut in Kersbach an und kann nun ihren Dienst versehen.

Soendenkonto

Gerne können Spenden an die Katholische Kirchenstiftung St. Ottilie Kersbach auf Konto DE87 7509 0300 0109 0481 89, Kennwort Kirchensanierung Kersbach, erfolgen.