Die nächsten Teilnehmer an der dritten Runde im Toto-Pokal auf Kreisebene stehen fest: Nachdem sich schon vor einer Woche der SV Poxdorf mit 1:0 gegen den FC Leutenbach durchgesetzt hatte, sind nun die SpVgg Effeltrich (4:1 nach Elfmeterschießen gegen den SC Adelsdorf) und der FC Herzogenaurach (2:1 bei der DJK Eggolsheim) gefolgt. Heute geht's weiter, unter anderem muss der TSV Brand beim FSV Schönberg antreten.

SpVgg Effeltrich - SC Adelsdorf nE 4:1 (1:1)
Dass der Saisonstart für die SpVgg Effeltrich (drei Niederlagen in der Kreisliga 2) und den SC Adelsdorf (drei Siege in der Kreisliga 1) grundverschieden verlaufen ist, spiegelte sich im Toto-Pokal nicht wider. "Es standen sich zwei gleichwertige Teams gegenüber", berichtete auch SpVgg-Spielleiter Markus Freund, der schon nach sechs Minuten die Arme zum Jubeln hochreißen durfte.