" Leicht war es nicht, Leute zu finden, die bereit sind, als Gemeinderat zu kandidieren." Das erklärte Manfred Finkes, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Igensdorf in der Aufstellungsversammlung im Gasthaus "Zum Schwabachtal" in Dachstadt. Viele der Angesprochenen wiesen darauf hin, dass neben Familie und Beruf wenig Zeit für ein solches Ehrenamt bleibe. Andere sind bereits in einem zeitaufwendigen Ehrenamt anderweitig engagiert. "Trotzdem ist es gelungen, ein hochmotiviertes und kompetentes Team zu gewinnen. Die SPD ist damit gut gerüstet für die bevorstehende Wahlperiode", beteuerte Manfred Finkes. Als Wahlleiter war der SPD-Kreisvorsitzende Laurenz Kuhmann vor Ort. Vor allem eine fortschrittliche Weiterentwicklung des Marktes, gemeinschaftlich und generationsübergreifend, sei das Ziel der SPD. Es gehe um viele wichtige und weitreichende Entscheidungen, die Igensdorf weiter voranbringen. Die Förderung des Ausbaus von alternativen, erneuerbaren Energien ist eines der Ziele. Das Nachhaltigkeitsprinzip soll bei sämtlichen Vorhaben berücksichtigt werden. Doch auch für die Familien und Senioren will sich die SPD einsetzen, indem beispielsweise attraktive Wohn- und Lebensangebote geschaffen werden.

Die Liste

Die SPD-Kandidaten: 1. Hans-Jürgen Röhrer, 2.Inge Fiebiger, 3.Jens Stöckel, 4. Renate Wölfel, 5. Manfred Finkes, 6. Mathias Gätgens, 7. Wolfgang Junga, 8. Wolfram Stephan, 9. Kurt Bayer, 10. Tobias Körner, 11. Waltraud Schmude, 12. Antje Freuer.