Die neue Mensa an der Mittelschule Neunkirchen hat ihren Betrieb aufgenommen. Ab sofort können dort die 56 Buben und Mädchen der drei Ganztagszüge zu Mittag essen.

Von der Qualität des Essens konnten sich bei der Einweihung der Mensa auch die Gäste einen ersten Eindruck verschaffen. Koch Roland Ziegler und seine Helfer servierten ein Menü aus einer Gemüsesuppe, einem Salatteller sowie Putengeschnetzeltem mit Spätzle. Zum Nachtisch wurde ein Obstdessert gereicht.

Funktional und optisch gelungen

Der Bau der Mensa hat unterm Strich 720 000 Euro gekostet. 350 000 konnte die Neunkirchner Mittelschule dabei mit Zuschüssen abdecken. Schulrektorin Anne Scholta freute sich bei der Einweihung darüber, dass die Mensa nicht nur unter funktionalen, sondern darüber hinaus auch optischen Aspekten punkten kann.