Bei den anschließenden Neuwahlen wurde dann auch die bisherige Vorstandschaft im Amt bestätigt. So wurde der 57-jährige Sparkassenbetriebswirt und aktive Saxophonspieler Hans Knetzger für die nächsten fünf Jahre ebenso einstimmig iwiedergewählt wie sein zweiter Vorsitzender Matthias Kern und der dritte Vorsitzende Ralf Kraus. Auch Kassiererin Monika Viehfeger sowie die beiden Schriftführer Nicole Wagner und Ewald Güthlein bleiben im Amt, während die Versammlung Peter Ketscher, Matthias Knetzger und Andreas Fees zu Beisitzern bestimmte.

Langjährige Mitgleider geehrt

Einen weiteren Höhepunkt stellte die Ehrung aktiver Musiker dar.
In Anwesenheit von Bürgermeister Wolfgang Fees, seines Nachfolgers Oswald Siebenhaar und des Marloffsteiner Amtskollegen Rainer Schmitt sowie des Forchheimer NBMB-Kreisvorsitzenden Georg Schirner wurden sie für ihre langjährige Treue mit Ehrennadeln und Urkunden ausgezeichnet.

So konnten der zweite Vorsitzende Matthias Kern und der musikalische Leiter Herfried Schuster für 30 Jahre aktives Musizieren geehrt werden. Christian Viehfeger, Annette Koch, Moritz Fees, Miriam Knetzger und der Leiter des Nachwuchsorchesters Nikolaus Huber wurden für 20 Jahre gewürdigt.

Zu Ehrenmitgliedern ernannt

Unter rauschendem Beifall wurde danach Josef Viehfeger und Gerhard "Sam" Köberling eine besondere Auszeichnung zuteil: Sie wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt - und das nicht, wie in vielen anderen Vereinen üblich, wegen ihres Alters, sondern aufgrund hervorragender Leistungen zum Wohle ihres Vereines. So hatte Josef Viehfeger in seinen bislang 46 Mitgliedsjahren lange das Amt des dritten Vorsitzenden inne, sorgte bei den großen Konzerten für die nötige Bestuhlung und hielt mit der Kamera lange Zeit das Vereinsgeschehen fest, während Gerhard "Sam" Köberling seit über 30 Jahren für die exquisite Bewirtung der Musiker in der Küche des Vereinsheimes sorgt.

Der Musikverein hat derzeit 300 Mitglieder, von denen 97 aktive Musiker, davon 42 Jungen und Mädchen unter 18 Jahre, in den beiden Orchestern spielen. Bei aller Begeisterung der jungen Musiker, die viele Auftritte mit zum Teil über sechsstündigen Auftrittszeiten zu bewältigen haben, dürften die jungen Leute nicht überfordert werden, dürften Schule, Studium und Beruf nicht zu kurz kommen. Dass es auch bei den Jungmusikern gut läuft, konnten die Zuhörer unlängst beim erfolgreichen Konzertauftritt erkennen.

Vorspielabend im kleinen Kreis

Bei den Musikschülern wiederum wird es auch heuer wieder zum Ende des Schuljahres einen Vorspielabend im kleinen Kreis im Musikheim geben, wo sich die Eltern auch mit den Ausbildern austauschen können. Im laufenden Schuljahr konnten bereits wieder vier neue Schüler aufgenommen werden, so der Musikvereinschef weiter. Diese werden dann von den gut aufgestellten Ausbildern behutsam an den musikalischen Leistungsbereich herangeführt, um in den beiden Klangkörpern aufzugehen. Deren Aufnahmekapazität ist aber auch nicht endlos ausdehnbar, schließlich soll der musikalische Nachwuchs auch im Orchester auftreten können.

Schließlich präzisierte der musikalische Leiter Herfried Schuster noch die Aktivitäten in der abgelaufenen Saison. Die beiden Orchester brachten es zusammen auf 104 Termine mit 43 Proben und 15 Ständchen. Sebastian Singer war dabei mit 96 Auftritten der fleißigste Akteur im Musikverein.