In den meisten Kirchengemeinden fand am Palmsonntag eine Prozession mit gesegneten Palmzweigen statt. In Hallerndorf hat sich seit einigen Jahren ein schöner Brauch etabliert.

Der Einzug Jesu Christi in Jerusalem wird mit lebendigen Eseln besonders symbolträchtig nachgestellt. Die Familie Pinsel aus Schirnaidel hatte dazu am Sonntag ihr Zwillingseselpaar Emil und Violetta festlich geschmückt. Musikalisch begleiteten die Aischtaler Musikanten die Prozession vom Rathaus am Osterbrunnen vorbei hinauf zur St. Sebastiankirche.

Die Ministranten und Pfarrer Matthias Steffel trugen dabei Palmwedel aus dem Heiligen Land, die Kindergarten- und Kommunionkinder hatten ihre Palmbüschel mitgebracht. Sie wurden vom Geistlichen am Rathausplatz gesegnet, damit sie zuhause für Segen und Schutz sorgen. Foto: erl