Im September wird der Forchheimer Stadtpark zur Kunst-Galerie: Dann werden sechs Wochen lang, ab 10. September, in einer Fotoausstellung großformatige Fotografien ausgestellt. Die Outdoor-Fotoausstellung „Fotopark-Forchheim“ (www.fotopark-forchheim.de) biete den Bildern internationaler und lokaler Fotograf*innen eine Bühne. Außerdem werde es im Vorfeld zur Ausstellung einen Fotowettbewerb geben, an dem sich sowohl Profis als auch Hobby-Fotograf*innen beteiligen könnten. Wie die Stadt Forchheim berichtet, laufe die Bewerbungsfrist bereits.

Das Kulturamt der Stadt Forchheim habe die Ausstellung in Kooperation mit der Forchheimer Fotoszene geplant, wird Kulturamtschef Lorenz Deutsch zitiert. Ab dem zweiten September-Wochenende sollen die großformatigen Fotoprints im Stadtpark zu bestaunen sein. Das Ausstellungsgelände liege im weitläufigen Stadtpark bei den Fünf Toren. 

Am flankierenden Veranstaltungsprogramm werde indes noch gearbeitet: "Neben dem ganz spontanen Flanieren und Schlendern durch die Ausstellung sollen auch geführte Touren angeboten werden. Am Eröffnungswochenende (10. und 11. September) ist ein vielfältiges Programm mit Vernissage, Fotowalks und Workshops geplant", heißt es. 

Im Rahmen der Veranstaltung „Fotopark Forchheim“ schreibbe das FotoForumForchheim (FoFoFo) als Verein zur Förderung der künstlerischen Fotografie einen öffentlichen Fotowettbewerb mit Preisen im Gesamtwert von über 1600 Euro aus. Teilnehmen dürften sowohl Amateure als auch Profis. Ab dem 1. Juni 2022 könnten Bilder zu beliebigen Themen eingereicht werden. Einsendeschluss sei der 1. August 2022.

Die Gewinner des Fotowettbewerbs würden während der Vernissage des Fotofestivals „Fotopark Forchheim“ am 10. September 2022 prämiert und die Siegerfotos anschließend dort ausgestellt. Zudem könnten weitere ausgewählte Aufnahmen aus dem Wettbewerb ebenfalls im Rahmen der Ausstellung gezeigt werden.

Fotos könnten unter www.fofofo.de/fotowettbewerb2022 eingereicht werden. "Bitte unbedingt die Teilnahmebedingungen beachten, in denen auch weitere Informationen zum Ablauf des Wettbewerbs beschrieben sind", so die Behörde.