Laden...
Ebermannstadt
Internet

Die Ebermannstadter Feuerwehr hat freies Wlan

Mithilfe von Freifunk Franken hat die Ebermannstadter Wehr technisch aufgerüstet. Das nötige Geld stammt unter anderem aus Spenden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Ebermannstadter Feuerwehr hat technisch aufgerüstet und verfügt jetzt über Wlan.  Foto: Feuerwehr Ebermannstadt
Die Ebermannstadter Feuerwehr hat technisch aufgerüstet und verfügt jetzt über Wlan. Foto: Feuerwehr Ebermannstadt
Den Wunsch, in Ebermannstadt an markanten Punkten einen freien Wlan-Zugang zu bekommen, haben sich die Mitglieder von Freifunk Franken auf die Fahne geschrieben.

Auf Initiative von Jürgen Krause aus Ebermannstadt und Roland Greim aus Forchheim haben die Ebermannstadter Brandschützer nach Rücksprache mit der Stadtverwaltung einen Samstag geopfert, um die nötige Hardware und Software für dieses Pilotprojekt im Ebermannstadter Feuerwehrhaus zu installieren. Unterstützt wurden sie dabei laut einer Pressemitteilung der Organisatoren vom zuständigen Kommandanten Holger Köferlein und Rolf Kutter aus der Feuerwehr.

Neues Ziel vor Augen

Gleichzeitig wurde bei diesem Projekt auch noch die Anbindung der BRK-Bereitschaft Ebermannstadt, die selbst über keinen Wlan-Zugang verfügt durch die Installation von mehreren Routern realisiert.
"Somit haben ab sofort die Kameraden, die sich im Feuerwehrhaus in Ebermannstadt aufhalten, einen freien Wlan-Zugang", heißt es in der Pressemitteilung. Die Kosten für die Router und das Installationsmaterial hat die Feuerwehrverein Ebermannstadt in Form einer Spende mitfinanziert. Zuvor hatte sich Vorsitzender Paul Steinlein ausdrücklich für die Umsetzung dieses Projektes ausgesprochen.

Das nächste große Ziel von Freifunk Franken ist die komplette Ausleuchtung der Hauptstraße und des Marktplatzes mit einem freien Wlan-Zugang. "Das kann nur gelingen, wenn möglichst viele Spender dieses Projekt unterstützen", heißt es in der Pressemitteilung. red