In einem Supermarkt in Erlangen ist am Samstagabend ein Mann ausgerastet. Dies berichtet die Polizei am Sonntag. In dem Markt in der Innenstadt warf ein alkoholisierter Mann im Kassenbereich mit Lebensmitteln um sich. 

Laut Bericht der Polizei war er zum Kassenband gegangen und hatte angefangen, ohne ersichtlichen Grund laut herumzuschreien. Anschließend beleidigte er eine Mitarbeiterin des Supermarkts. 

Wie sich herausstellte, handelte es sich um einen polizeibekannten 41-Jährigen aus Erlangen, der immer wieder im Innenstadtbereich auffällig wird.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,1 Promille. Die Lebensmittel wurden beschädigt und waren nicht mehr verkäuflich. Es entstand Sachschaden im Wert von etwa 5 Euro.

Dem Mann wurde ein Platzverweis ausgesprochen. Gegen ihn wurden Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und Beleidigung eingeleitet.

 

Vorschaubild: © pixabay/geralt (Symbolbild)