Die Herrngasse verbindet zwei echte Herzstücke Coburgs: den Marktplatz und den Schlossplatz. Aber auch die Herrngasse selbst hat einiges zu bieten. Von den Gebäuden ist allen voran das historische Zeughaus markant - es beherbergt heute das Stadtarchiv.

Und ansonsten? Auffallend viele Frauen sind hier tätig - ausgerechnet in der Herrngasse!

Da gibt es die Modegeschäfte von Steffi Cestone (Emozione), Marie Ebert (Nachhall) und Petra Reuther - oder auch den Friseursalon von Judith Bräunig sowie, ganz neu, den Verkaufsladen von "Wir von hier", hinter dem sich gleich vier kreative Frauen verbergen.

Für Kultur in der Herrngasse sorgt Antoinetta Bafas (Leise am Markt) - für Sonntag, 6. Dezember, hat sie sogar nach langer Corona-Pause mal wieder ein Konzert organisiert. Es spiet: "Quadro Nuevo". Das Konzert beginnt um 18 Uhr. Zuschauer sind zwar nicht erlaubt, aber es gibt einen Live-Stream im Internet.

Brigitte Maisch leitet seit fast 30 Jahren die Stadtbücherei - und da wären da auch noch Tanja Stadlmeyer (Loreley) und Paola Simiele (Pizzaiolo).

Viele spannende Geschichten und lustige Anekdoten zu den Frauen aus der Herrngasse lesen Sie hier