Überlebenskampf pur war in den vergangenen Monaten auch für viele Standorte der Basketball-Liga ProB angesagt. Wie viele Klubs ihre Mannschaften aus wirtschaftlichen Gründen zurückziehen müssen, war lange Zeit unklar, deshalb ging die Liga im Sommer unterschiedliche Szenarien durch. Eine bundesweite ProB mit 20 Teams oder auch zwei Staffeln mit acht oder zehn Mannschaften waren im Gespräch, letztlich blieb es aber beim bewährten Ligenmodus mit zwei Staffeln (Nord und Süd) und jeweils zwölf Teams. Der BBC Coburg geht in seine vierte Spielzeit in Folge in der dritthöchsten deutschen Spielklasse und muss zum ersten Mal auf ein fränkisches Derby verzichten, da sich die Baunach Young Pikes und s. Oliver Würzburg aus der ProB zurückzogen. Dafür scheinen die Chancen auf den großen Wurf, den mittelfristig in Coburg angepeilten Aufstieg in die ProA, besser zu stehen als jemals zuvor. Neu in der Liga sind die EPG Baskets Koblenz und Arvato College Wizards Karlsruhe (beide Aufsteiger) sowie die Dresden Titans, die von der Nordstaffel wieder in den Süden wechselten.

Basketball-Journalist Martin Vogel, seit 2019 auch Pressesprecher des BBC Coburg, wagt sich für das Tageblatt an eine Tabellenprognose. Auf Tabellenplatz 1 der Hauptrunde tippt er übrigens - nicht ganz unbefangen - den BBC Coburg. Acht der zwölf Teams schaffen den Sprung in die Play-offs, die Teams bis Rang 4 genießen in der 1. Runde Heimrecht.

2. EPG Baskets Koblenz "Koblenz hat mit einer Menge Geld einen super Kader zusammengestellt. Das Problem könnte sein, dass es trotz all der individuell starken Spieler trotzdem nur einen Ball gibt. Obwohl sie aufgestiegen sind, haben sie ihren Trainer gewechselt und setzen nun auf den ehemaligen Coach ihrer zweiten Mannschaft, der erstmals auf diesem Niveau tätig ist"

Spieler im Fokus: "Brian Butler kam vom ProA-Ligisten Kirchheim und ist auf jeden Fall der beste deutsche Athlet in der Liga. Der BBL-Dunk-Contest-Sieger von 2017 will immer mit aller Gewalt zum Korb, das muss man versuchen zu unterbinden. Sein Wurf ist eher wackelig."

3. White Wings Hanau "In Hanau gab es im Sommer einen großen personellen Umbruch, unter anderem ist das Trainerteam neu. Geblieben ist immerhin Kapitän Till-Joscha Jönke, ein sehr vielseitiger Spieler. Ein Wiedersehen gibt es mit dem Ex-Coburger Matthias Fichtner. Ob es für den ganz großen Wurf, den Aufstieg, reicht, bezweifle ich, aber die White Wings sind auf jeden Fall ein Play-off-Team, vielleicht sogar mit Heimvorteil."

Spieler im Fokus: "Omari Knox wurde erst vor wenigen Tagen verpflichtet, hatte zuletzt in Oberhaching gespielt. Der US-Amerikaner ist unheimlich routiniert und gehört zu den besten Crunchtime-Spielern der Liga."

4. Fraport Skyliners Juniors "Das Frankfurter Farmteam hat unglaublich viele Spieler gemeldet. Gespannt darf man sein, ob Joshua Bonga, der 15-jährige Bruder von NBA-Spieler Isaac Bonga, bereits Minuten bekommen wird. Jungs wie Len Schoormann und Bruno Vrcic haben schon in der Bundesliga Erfahrungen gesammelt. Von der Talentspitze sehe ich Frankfurt von allen Farmteams am stärksten aufgestellt. Spannend: Mit Konstantin Konga ist ein Spieler der BBL-Mannschaft hier Co-Trainer."

Spieler im Fokus: "Bruno Vrcic war 2019 Kapitän der Nachwuchs-Bundesliga-Mannschaft der Bayern und wurde als Wertvollster Spieler des Final Four ausgezeichnet. In der Vorbereitung gelangen ihm für das Frankfurter Erstliga-Team im Testspiel gegen Würzburg stolze 30 Punkte."

5. Arvato College Wizards Karlsruhe "Dafür, dass die Karlsruher College Wizards heißen, sind sie mit ihrem Altersschnitt von 25 schon relativ alt. Es stehen nur zwei Spieler unter 22 im Kader, einer davon ist der Ex-Coburger Moritz Bär. Er fällt allerdings mit einem Handbruch mindestens die ersten drei Ligaspiele aus. Die routinierte Karlsruher Mannschaft hat Play-off-Potenzial."

Spieler im Fokus: "Rouven Roessler ist ein guter Freund von mir, ich kenne ihn aus meiner Zeit in Gießen. Es ist unfassbar, was er mit seinen fast 40 Jahren noch draufhat. Hätte er sein ganzes Potenzial ausgeschöpft, hätte er es früher auch zu einem deutschen Spitzenklub geschafft. Basketball spielt er nur noch nebenbei, er ist mittlerweile Pächter eines Tankhofs."

6. Gießen 46ers Rackelos "Das ProB-Team stand aufgrund von Corona auf der Kippe, letztlich haben sich die Anstrengungen aber gelohnt. Der Kader ist jung und relativ dünn besetzt, aber hat mit Ex-Nationalspieler Johannes Lischka und zwei Importspielern eine gewisse Qualität."

Spieler im Fokus: "Der 21-jährige Big Man Tim Uhlemann hat letzte Saison rund 8 Punkte und 4 Rebounds pro Spiel aufgelegt und bereits Minuten in der BBL-Mannschaft gesehen. Er muss jetzt den Schritt zum Führungsspieler machen."

7. Dresden Titans "Nach einem Jahr in der Nordstaffel ist Dresden in der ProB Süd zurück und erhöht auf jeden Fall die Qualität in der Liga. Die Titans bringen auf der Centerposition mit Georg Voigtmann (2,13 Meter), dem Ex-Coburger Max von der Wippel (2,06) und Aaron Kayser (2,05) enorme Größe mit. Mit Eric Palm hat Dresden seinen Topscorer verloren, das muss als Team aufgefangen werden."

Spieler im Fokus: "Georg Voigtmann, Bruder von Nationalspieler Johannes, hat mit 15 Punkten und zehn Rebounds im Schnitt eine überragende Saison gespielt und muss jetzt beweisen, dass das keine Eintagsfliege war und er das Zeug für eine höhere Liga hat."

8. BIS Baskets Speyer "Hatte Speyer letztes Jahr noch die älteste Truppe der Liga, hat sich das nach einem Umbruch jetzt etwas verändert. Trotzdem gibt es mit Tim Schwartz (32) und Marc Liyanage (30) noch Leistungsträger ,in den besten Jahren'. In der Vorbereitung hat sich Speyer wechselhaft präsentiert."

Spieler im Fokus: "An guten Tagen gehört Tim Schwartz mit seiner unfassbaren Erfahrung zu den besten Spielern der Liga. Den 32-Jährigen, der viel Erstliga-Erfahrung mitbringt, kann man maximal kontrollieren, aber nie ausschalten. Ich ziehe meinen Hut vor ihm, da er in Vollzeit als Lehrer arbeitet."

9. FC Bayern München II "Die Bayern sind mit ihrem Altersschnitt von knapp 19 noch einmal deutlich jünger geworden. Mit Kapitän Viktor Frankl-Maus und Jannick Jebens wurden zwei erfahrene Spieler abgegeben, ältester Spieler ist jetzt der Ex-Coburger Dino Dizdarevic (25). Erfahrung bringt der neue Trainer Andi Wagner, 2019/20 noch NBBL-Coach, mit. Dem Kader fehlt aber diese Routine, um weiter vorne mitzuspielen. Ich sehe die Bayern im hinteren Tabellendrittel."

Spieler im Fokus: "Der 19-jährige Guard Jason George ist in den vergangenen Monaten noch um einige Zentimeter gewachsen, mittlerweile 2 Meter groß. Er steht bereits im Kader der ersten Bayern-Mannschaft, ich sehe ihn langfristig als Bundesliga-Spieler."

10. TSV Oberhaching Tropics "Oberhaching ist eine sympathische Mannschaft und hat auch in diesem Jahr wieder nur ein Ziel: den Klassenerhalt. Das Team besteht aus Berufstätigen, die einfach ein bisschen zocken wollen. Das ist aber auch ein Problem. Ferdinand Kleber zum Beispiel, Bruder des NBA-Stars Maxi, hat einen neuen Job und steht nur noch als Stand-by-Spieler zur Verfügung."

Spieler im Fokus: "Der 26-jährige Neuzugang Joris Ortega wurde in Limoges ausgebildet und stand 2015 sogar in der französischen Meistermannschaft - ohne jedoch gespielt zu haben. Wer schöne Menschen auf dem Parkett sehen will, ist bei ihm richtig. Er plant, nebenbei als Model in München zu arbeiten."

11. Orange Academy Ulm "Die größte Neuerung in Ulm: Mit dem kürzlich eröffneten Orange Campus hat die Mannschaft eine neue Halle. Der Kader ist mit vielen Talenten gespickt, im Schnitt gerade einmal 19 Jahre alt. Diese Spieler werden aber immer wieder Fehler machen, was dazu führen wird, dass die Ulmer Spiele verlieren werden, die sie eigentlich bereits in der Hand hatten. "

Spieler im Fokus: "Der 20-jährige Nat-Sidi Diallo ist deutscher Junioren-Nationalspieler und wird trotz seiner 2,08 Meter Körpergröße als Flügelspieler eingesetzt. Er ist ein brutal starker Rebounder. Er wird in dieser Saison einen großen Sprung machen."

12. Basketball Löwen Erfurt "Den neuen Trainer kennt man in der Gegend bestens. Es ist der Lette Uvis Helmanis, von 2002 bis 2006 Spieler in Bamberg. Mit Miles Osei und Leo Saffer haben die Erfurter auch zwei Spieler aus Baunach geholt. Insgesamt verfügt die Mannschaft aber über sehr wenig Erfahrung und wird es schwer haben, die Klasse zu halten."

Spieler im Fokus: "Aufbauspieler Ricky Price hat vor drei Jahren eine ordentliche Saison in der ProA in Dresden gespielt. Er bringt Qualität mit, muss aber sehr viel Verantwortung auf seine Schultern nehmen."