Ab Montag, 13. Juni, ist auf dem Nordring der B 4 mit einigen Verkehrsbeschränkungen, insbesondere zu Hauptverkehrszeiten, zu rechnen. Die Sanierungsarbeiten beginnen im Bereich der Anschlussstelle "Rodacher Straße" und werden sich bis Ende Oktober 2016 hinziehen, wie das Staatliche Bauamt Bamberg in einem Gespräch wissen ließ.

Die Erneuerung der Fahrbahndecke auf den beiden Richtungsfahrbahnen und den Rampen der drei Anschlussstellen "Rodacher Straße", "Kaeser" und "Lauterer Höhe" erfolgt in sieben Bauphasen auf einer Länge von 2,5 Kilometern, wobei rund 68 000 Quadratmeter neue Asphaltdeckschichten aufgebracht werden. Zudem werden die Schutzeinrichtungen an den Fahrbahnrändern den jetzt geltenden höheren Anforderungen angepasst.


Einfädelstreifen ergänzt

An der Anschlussstelle "Rodacher Straße" wird vor Beginn der Deckenerneuerung der bislang in Fahrtrichtung Norden fehlende Einfädelfahrstreifen in einer Länge von 120 Metern zur Erhöhung der Verkehrssicherheit ergänzt, da dies ein Unfallschwerpunkt ist.

Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 1,9 Millionen Euro, davon verschlingt die Ausstattung der Schutzeinrichtungen 40 Prozent. Wie Baurat Günter Engelhardt erläuterte, ist diese Maßnahme zur Substanzerhaltung der Fahrbahnen dringend notwendig. Es sei die erste Deckschichterneuerung der B 4 seit den Verkehrsfreigaben in den Jahren 1998 bis 2002.


Halbseitige Sperrungen

Die Arbeiten erfordern natürlich halbseitige Sperrungen der Bundesstraße mit jeweils einseitiger Verkehrsführung auf der danebenliegenden Richtungsfahrbahn sowie jeweils halbseitige Sperrungen der drei Anschlussstellen. Informationen über die erforderlichen Umleitungen, die ausgeschildert werden, gibt es rechtzeitig vor dem Beginn der jeweiligen Teilmaßnahme.

Wie Günter Engelhardt ferner mitteilte, wird der Ausbau der Staatsstraße 2202 zwischen Tambach und Altenhof im vierten Quartal dieses Jahres fertig werden. Südlich von Neustadt, zwischen dem Siemenskreisel und Heubischer Kreisel wird ab Ende August eine Komplettsanierung der B 4 auf einer Länge von 1,4 Kilometern. Dann wird die Straße komplett gesperrt werden.

Die Deckensanierung der B 303 bei Neundorf/Dietersdorf werde noch in diesem Jahr angegangen. Dabei wird die Straße ebenfalls vollkommen für den Verkehr gesperrt. Die Umleitung erfolgt über Dietersdorf.