Timo Sommerluksch und seine Mitarbeiter von der KFZ-Zulassungsstelle werden bis zum 26. Juli viele Überstunden ansammeln. Schuld daran sind die drei Buchstaben NEC. Denn ab heute kann das alte Fahrzeugkennzeichen wieder in der Zulassungsstelle des Landkreises bestellt und abgeholt werden. Es wird mit vielen Ummeldungen gerechnet. Die Öffnungszeiten wurden extra verlängert, um einem Chaos beim erwarteten Ansturm zu entgehen.

"Wir hatten bis zum 9. Juli 1145 Reservierungen und das bei 11   500 Fahrzeugen, die im Gebiet der Stadt Neustadt zugelassen sind", sagte Sommerluksch. Das sind rund zehn Prozent der gesamten Fahrzeuge. "Aber da ist vom Mofa bis zum Bulldog auch alles dabei", so der Fachbereichsleiter. Für Saskia Rosenbusch, die gestern an Schalter eins saß, wird es dann einiges zu tun geben.
Sie übergab NEC-S 100 an Neustadts Oberbürgermeister Frank Rebhan (SPD). Aber die junge Frau machte ihre Arbeit routiniert und blieb trotz des Trubels ganz entspannt.

"Das erste Nummernschild ist für einen Dienstwagen der Stadt", sagte Rebhan. Das Gemeindeoberhaupt will seinen Dienstwagen auch auf ein NEC-Kennzeichen umrüsten, aber welches es sein wird, wollte er nicht verraten. "Es ist eine Herzensthema für die Menschen und stärkt die Heimatverbundenheit. Natürlich ist es auch gute Werbung für unsere Stadt. Es ist eine nette Sache, aber nicht das Wichtigste", sagte Rebhan.
Auch Landrat Michael Busch (SPD) ist dem neuen alten Identifikationszeichen positiv gestimmt: "Es ist ein Stück Neustadt und da das C noch mit drinnen ist, bleibt die Zugehörigkeit zum Landkreis erhalten. Die große Zahl der Vorbestellungen zeigt, dass es die richtige Entscheidung war."

Wie viele Neustadter sich langfristig für das NEC-Kennzeichen entscheiden bleibt abzuwarten, aber Timo Sommerluksch glaubt, dass es nicht bei den 1145 Vorbestellungen bleibt. Aber die beliebtesten Kombinationen haben sich die schnellsten Neustadter schon gegriffen. "Viele Klassiker, wie AA oder bestimmte Zahlenfolgen waren schnell vergeben", verrät Bereichsleiter Sommerluksch. Im Landkreis Coburg ist Neustadt bisher die einzige Gemeinde, die ihr altes Kennzeichen zurückgeholt hat. Nach und nach werden Autos mit dem NEC wieder zum normalen Straßenbild gehören.