Die coolste Aktion, die sie je gemacht habe und immer wieder machen würde. Das sagt Cindy Seufert über die Ersteigerung des Weihnachtsbaumes zugunsten von Juliane Kuhnlein. Ganz spontan hat sie sich entschlossen, eine Email mit ihrem Gebot von 500 Euro an "Franken helfen Franken" zu senden. "Kurz vor knapp, am Donnerstag abend", erzählt sie.

Am Montag war es dann soweit. Der Baum mit dem hochwertigen Christbaumschmuck, den Landrat Sebastian Straubel und Marie Müller-Blech von Inge Glas Neustadt gespendet hatten, traf in Lautertal im Hause Seufert ein. "Die Kinder waren ganz aufgeregt. Ihre Augen leuchteten", schwärmt die Mutter. Alle zusammen, also Bruno (7), Theo (9), Thorsten und Cindy Seufert schmückten den Baum. "Es dauerte nur eine Stunde, aber es fühlte sich an wie vorgezogene Weihnachten."

Das Schicksal von Juliane Kuhnlein und ihrer Familie berührt viele Menschen über die Landkreisgrenze hinaus. Im Rahmen unserer Adventsaktion von "Franken helfen Franken" hatten wir die tragische Geschichte erzählt: Juliane ist nach einem Zeckenbiss im Frühjahr 2020 nahezu vollständig gelähmt. Ihre Tochter, mit der sie damals schwanger war, musste mit einem Notkaiserschnitt entbunden werden. Die junge Frau lag mehrere Monate im Koma. Mittlerweile wird sie daheim von ihrem Mann und einem großen Team an Pflegekräfte und Hilfspersonal betreut. Die Kosten für den Umbau des Hauses und für ein rollstuhlgerechtes Fahrzeug übersteigen die finanziellen Möglichkeiten der Familie. Erste Schätzungen belaufen sich auf 350000 Euro.

Juliane Kuhnlein, die viele Jahre als das Neustadter Christkind und die Puppenfee ihre Heimatstadt repräsentierte, engagierte sich auch in ihrer jetzigen Wohngemeinde Mitwitz.

Dorfgemeinschaft legt zusammen

"Als wir vom schweren Schicksal der Familie Kuhnlein erfuhren, entschlossen wir uns 1500 Euro aus den erwirtschafteten Geldern einen kleinen Beitrag zur Bewältigung der immensen Pflegekosten zu leisten", sagt Daniel Herold von der Dorfgemeinschaft "Haus der Bäuerin" in Neundorf, wo die Familie wohnt. Die Dorfgemeinschaft betreibt das gleichnamige Wirtshaus in Neundorf. Die ehrenamtlichen Mitglieder stellen das Wirtspersonal für die Bewirtung der Stammtische verschiedener ortsansässiger Gruppen und Vereine. Außerdem organisieren sie jährlich verschiedene Feiern wie eine Adventsfeier, ein Nikolausfest und den Fasching, finanzieren aus diesen Erlösen Dorfprojekte wie einen neuen Spielplatz und halten regelmäßig Arbeitseinsätze zur Verschönerung des Dorfes ab. Es herrsche in der Vorstandschaft die einstimmige Meinung, dass die Dorfgemeinschaft auch für Personen aus ihrer Mitte da sein sollte, die das Schicksal derart hart trifft, betont Herold.

Pizzen für Juliane

Auch Richard Gnanapiragasam aus der der Pizzeria Prini in Sonnefeld suchte nach einer Form, wie er Juliane unterstützen könnte. Und so spendete er die Hälfte seines Wochenumsatzes für "Franken helfen Franken". "Das Schicksal von Juliane Kuhnlein hat uns berührt und wir möchten mit unserer Spende ihr und ihren Kindern die Weihnachtszeit etwas versüßen", erklärt er.

Sitzungsgelder gespendet

In der Sitzung des Neustadter Stadtrates teilte Fraktionsvorsitzender Gerhard Korn mit, dass die Stadtratsfraktion der CSU ihre Sitzungsgelder für den Dezember komplett an die Initiative "Franken helfen Franken" zugunsten von Juliane Kuhnlein spendet.

"Viele von uns haben schon einen Betrag privat überwiesen. Wir wollten aber auch als Fraktion zeigen, dass wir Juliane und ihre Familie unterstützen wollen", sagt Dominik W. Heike. Juliane habe als "Neustadter Puppenfee" und Christkind die Stadt immer zuverlässig und engagiert vertreten. Es sei deshalb für die Stadtvertreter der CSU Neustadt eine Selbstverständlichkeit, ihr in dieser unverschuldeten Situation zu helfen.

Franken helfen Franken Spendenaktion Die Mediengruppe Oberfranken erreicht über ihre Zeitungen sowie ihr Internetangebot jeden Tag unzählige Menschen. Das nutzt die mgo, um Hilfsbedürftigen in ganz Franken zu helfen. Seit 2009 gibt es daher den Spendenverein "Franken helfen Franken". Alle Spenden gehen zu 100 Prozent an gemeinnützige Organisationen und in Not geratene Menschen in der Region. Die Verwaltungskosten übernimmt die Mediengruppe Oberfranken.

Spendenkonto Mediengruppe Oberfranken - Franken Helfen Franken

e.V.

Sparkasse Bamberg

IBAN DE 62 7705 0000 0302 1945 01

BIC BYLADEM1SKB

Verwendungszweck: Juliane

Das Coburger Tageblatt und "Franken helfen Franken" möchten Juliane Kuhnlein und ihre Familie unterstützen. Die Spenden gehen an den Förderverein für den Bunten Kreis Bayreuth, der das Geld weiterleitet.