Das nennt man wohl einen "Paukenschlag": Die bisherigen Veranstalter des Coburger Schlossplatzfests - namentlich: Wolfgang Schubart, Bernd Glauben, Bertram Schindler und Michael Weber - haben am Mittwoch mitgeteilt, dass sie sich aus der Organisation zurückziehen. Das Schlossplatzfest, so heißt es in einer Presseerklärung, werde "in neue Hände gegeben".

Künftig wird das zweitälteste Fest Coburgs von Nima Khorsandi und Enrico Pizzato ausgerichtet werden. Nima Khorsandi betreibt in Coburg die Bar "Wohnzimmer", Enrico Pizzato hat den Eis-Shop "San Geladona" am Albertsplatz. Beide sind auch bekannt als Betreiber des Coburger Stadtstrands im Rosengarten und des Goldstrands am Goldbergsee.

Die beiden neuen Veranstalter möchten "die Tradition des Festes wahren", wie es in der Erklärung heißt, aber auch "neue Akzente" setzen, so dass dieses "Gastronomie-Highlight des Jahres" als fester Bestandteil im Coburger Sommerkalender auch in Zukunft gesichert ist.

Das diesjährige Schlossplatzfest soll vom 14. bis zum 18. Juli 2022 stattfinden.