Er hat literarisch so einiges für Coburg bewegt, so auch die Coburger Literaturtage vor 15 Jahren mit initiiert und seither mitgestaltet: Oskar Ohler, mittlerweile 82 Jahre alt, will "Feierabend machen, ohne richtig auszusteigen", wie es die Buchhändlerin und ebenfalls treibende Kraft der losen Vereinigung für Coburg liest, Irmgard Clausen, vor der Lesung von Jan Wagner am Montag bei Leise am Markt formulierte.
Weshalb man ihn, so formlos die Organisation nach wie vor ist, trotzdem ganz formvoll zum Ehrenmitglied ernannte. Mit lebenslangem kostenlosen Willkomm bei Coburg liest.
Oskar Ohler war verblüfft und sprühend assoziationsreich.