Die Industriestraße in Meeder ist einem desolaten Zustand. Vor allem vor der Firma Hamuel weist der Belag große Schlaglöcher, riesige Fugen und Risse auf. Der Bad Rodacher Architekt Horst-Dieter Göhring präsentierte am Montagabend dem Gemeinderat ein Ausbauprogramm, das den Bereich von dem Unternehmen bis in die Einmündung in die Bahnhofstraße umfasst. Darauf basierend beschloss das Gremium nun, das Ausschreibungsverfahren in die Wege zu leiten.


Stellplätze bleiben erhalten


Es handelt sich laut Bürgermeister Bernd Höfer um eine erstmalige Herstellung gemäß des Bebauungsplans, die nach dem Erschließungsbeitragsrecht abgerechnet wird. Die Ausbaulänge beträgt laut Göhring 198 Meter, die Breite umfasst 6,50 Meter.