So nimmt Busse die Leiterin des "Jungen Landestheaters", Luca Pauer, mit nach Saarbrücken. Gemeinsam mit Schauspieler und Regisseur Thorsten Köhler wird sie die Leitung der sogenannten "Sparte 4" übernehmen. Diese Personalentscheidung stellte Busse gegenüber den Medien im Saarland vor. Offiziell ist jetzt auch, dass Busse seine persönliche Referentin Andrea Kremper aus Coburg mit nach Saarbrücken nimmt. In Saarbrücken wird sie auch als Presseprecherin fungieren. Außerdem wird Alexander Reschke, seit Herbst 2010 Leiter des Künstlerischen Betriebsbüros in Coburg, als Betriebsdirektor ans Staatstheater wechseln.


Luca Pauer, die einst im Jugendclub des Landestheaters die erste Schritte auf die Bühne unternahm, gehört als studierte Theaterpädagogin seit Herbst 2013 zum Coburger Team Bodo Busses. Auch als Regisseurin hat sie sich in Coburg immer wieder mit Sparten und Generationen übergreifenden Projekten präsentiert. Thorsten Köhler gehört dem Ensemble des Landestheaters seit Herbst 2012 an und hat sich hier in vielfältiger Form als Darsteller, Regisseur und Autor Aufmerksamkeit verschafft.


Die sogenannte "Sparte 4" in Saarbrücken ist eine Spielstätte mit Platz für maximal 100 Besucher. Im November 2006 eröffnet, bietet sie den multifunktionell konzipierten Rahmen für Theater, Konzerte, Lesungen, Performances, Klubs und allerhand mehr.


Nach eigener Darstellung versteht sich diese Sparte als Plattform und Netzwerk des lokalen und überregional innovativen Kulturschaffens.
Als Gast wird übrigens auch Coburgs Schauspieldirektor Matthias Straub 2018 seine Visitenkarte in Saarbrücken abgeben - mit einem Remake der "Blues Brothers", die sich in Coburg als Blockbuster erwiesen hatten. jb