Am frühen Dienstagmorgen (21. September 2021) hat ein Mann im Bayreuther Westen die Einnahmen eines Taxifahrers gestohlen. Wie das Polizeipräsidium Oberfranken und die Bayreuther Staatsanwaltschaft nun mitteilten, konnte ein Verdächtiger gefasst werden.

Gegen 02.30 Uhr stieg der Unbekannte am Erlanger Bahnhof in das Taxi ein und forderte den 54-jährigen Fahrer auf nach Bayreuth zu fahren. Als das Taxi gegen 03.45 Uhr dort ankam, sollte der Fahrer weiter in den Stadtteil Roter Hügel, zur Kreuzung "Preuschwitzer Straße/Am Waldrand" fahren. 

30-Jähriger droht Taxifahrer mit Schusswaffe: Kripo Bayreuth nimmt Verdächtigen fest

Dort zückte der Fahrgast plötzlich eine Schusswaffe und forderte Bargeld von dem 54-jährigen Taxifahrer. Dieser händigte das Geld aus und der Unbekannte ergriff die Flucht in unbekannte Richtung. 

Mehrere Polizeistreifen, die alarmiert wurden, zwei Personensuchhunde und ein Polizeihubschrauber fahndete nach dem Mann. Durch umfangreiche Spurensicherung gelang es der Kriminalpolizei Bayreuth nun einen 30 Jahre alte Tatverdächtigen zu ermitteln.

Der in Erlangen wohnhaft Mann wurde mit Hilfe von Spezialkräften aus Mittelfranken festgenommen. Gegen ihn erging ein Untersuchungshaftbefehl wegen schweren Raubs. Der 30-Jährige sitzt mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt.

Vorschaubild: © 5191107/Pixabay.com