"Pastabox" Bayreuth: Der neue "Imbiss ohne typischen Imbisscharakter" will durch Nachhaltigkeit, Transparenz und frisches und gesundes Essen punkten. Im Mittelpunkt steht handgemachte Pasta. Am Dienstag (05. Januar 2021) war der Eröffnungstermin.

"Die Pastabox soll für umweltfreundliches Essen stehen", so das Restaurant. Deshalb sei das Konzept nachhaltig und transparent. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Frische, denn: Alle Nudeln sind handgemacht. Das Setting dafür ist modern. Die Speisekarte wird je nach Saison aktualisiert, um so auch die Regionalität in den Fokus zu rücken. 

"Pastabox" in Bayreuth: Selbstgemachte Nudeln mit Soßen-Kreationen

Zu den selbstgemachten Nudeln gibt es zahlreiche verschiedene Soßen-Kreationen. Auch dafür sollen vorrangig Produkte aus einem ökologischen Anbau verwendet werden. Sowohl Fleisch als auch Gemüse sollen aus der Region kommen. 

Küchenchef ist Zdenek Smely. Er hat schon an der Seite von unter anderem Gordon Ramsay gekocht und soll jetzt auch die Bayreuther verzaubern.

Speisekarte: Diese Gerichte stehen zur Auswahl

Auf der Speisekarte stehen aktuell neun verschiedene Nudelsorten. Zusätzlich kann man zwischen acht Soßen auswählen:

  • Pomodori
  • Pesto
  • Quattro Formaggi
  • Pilz Ragu
  • Bolognese
  • Asia Style (mit Hühnchen)
  • Shrimps Style
  • Beef Mafioso

Anschließend können die Besucher noch Extras wie beispielsweise Chili, Parmesan oder Trüffel wählen. 

Weitere Gerichte: Nicht nur Pasta-Fans werden bedient

Sollte Pasta nicht das richtige Gericht sein, kann man auch zwischen zwei Bowls wählen. Als Nachtisch ist Tiramisu im Angebot. 

Zusätzlich zum Standort in der Maximilianstraße 17 in Bayreuth gibt es noch einen Foodtruck. Dieser soll durch verschiedene Städte touren. Nähere Informationen zum Restaurant gibt es auf dessen Website.

Auch in Nürnberg eröffnete mitten im Lockdown ein neues Café. Was es damit auf sich hat, lesen Sie hier.