• Therme Obernsees im Landkreis Bayreuth öffnet wieder 
  • Durch umfangreiche Hygienemaßnahmen steht dem sicheren Badespaß nichts im Weg 

Nach mehr als sieben Monaten im Lockdown öffnet die Therme Obernsees in Mistelgau ab 15. Juni 2021 wieder.

Therme Obernsees: Öffnung mit Hygienekonzept 

Sie ist dann täglich von 9 bis 22 Uhr für Besucher zugänglich.

Aufgrund der aktuellen Inzidenz im Landkreis Bayreuth (unter 50) müssen die Gäste keinen negativen Test oder Impfnachweis vorlegen. Es gilt dennoch eine FFP2-Maskenpflicht zwischen dem Eingangsbereich dem Bereich hinter den Umkleidekabinen. 

Zusätzlich müssen die Daten der Bade- und Saunagäste abgefragt werden. Hierfür kann neben der Luca-App auch das Online-Ticket-System und das Kontaktformular am Eingang genutzt werden.

Regeln für den Ticketkauf

Die Tickets für die Sauna und die Badewelt können direkt an der Kasse gebucht werden. Der Badebetrieb ist in drei Zeitfenster eingeteilt.

An Wochenenden und während der bayerischen Ferien ist es zusätzlich möglich, Tickets für die Badewelt über ein Online-System, was jeweils acht Tage im Voraus freigeschaltet wird, auf der Website zu buchen. 

Manche Bereiche bleiben weiterhin geschlossen

Die Dampfbäder und die Infrarotkabinen müssen vorerst noch geschlossen bleiben und auch der Strömungskanal und die Wassersprudel bleiben vorerst ausgeschaltet.

Zusätzlich ist die Steinsauna aufgrund von Sanierungsarbeiten bis zum Herbst 2021 geschlossen. 

Der Lockdown wurde sinnvoll genutzt 

Die Zeit der Schließung war zwar mit großen finanziellen Einbußen verbunden, dennoch haben die Betreiber die Zeit für die jährlichen Revisionsarbeiten nutzen können, erklärt Landrat Florian Wiedemann, Vorsitzender des Zweckverbands Therme Obernsees. Insgesamt wurden rund 80.000 Euro in wichtige Maßnahmen wie die Revision der Lüftungsanlage investiert.

Weitere Informationen rund um die Thermen in Franken gibt es hier.