Am Mittwoch (9. Juli 2020) ist in Bayreuth ein größerer Geldbetrag gefunden worden. Ein 13-jähriges Mädchen entdeckte das Geld in der Bayreuther Innenstadt. Kurz darauf - um die Mittagszeit - hat die Schülerin den Betrag bei der Polizei abgegeben. Diese sucht nun nach dem Eigentümer.

"Das Abgeben von Bargeld hier auf der Stelle kommt insgesamt eigentlich eher selten vor. Mal eine Geldbörse oder Bankkarten, aber dass man ohne Geldbeutel Bargeld einfach auf der Straße findet und das dann auch noch abgegeben wird, passiert wirklich selten bis gar nicht", erklärte ein Polizeisprecher gegenüber inFranken.de.

"Bis jetzt hat sich noch keiner gemeldet", teilte die Pressestelle der Bayreuther Polizei am Donnerstagvormittag mit. Hinweise liegen bis jetzt keine vor.

Wie hoch der Geldbetrag gewesen sei, wollte der Pressesprecher indes nicht verraten. Aus gutem Grund: "Dann würden sich ja massenhaft Leute melden, die genau diesen Geldbetrag vermissen. Dazu können wir hier also leider nichts sagen, das ist so abgesprochen."

Im Landkreis Bayreuth ist indes in einem Lagerhaus ein Feuer ausgebrochen. Die Kriminalpolizei sucht jetzt nach Zeugen des Vorfalls.