Die Wettervorhersage für den Rest des Monats deutet noch nicht darauf hin. Aber in vielen Jahren sind die Winterdienste im Landkreis Ende November zum ersten Großeinsatz gefordert. So war es etwa im vergangenen Jahr, als am Morgen des 28. November, plötzlich alles von Glatteis überzogen war. Im Jahr davor ließ der Wintereinbruch zwar bis Anfang Dezember auf sich warten, aber ein lang anhaltender, dichter morgendlicher Schneefall sorgte dann für einiges Chaos auf den Straßen sorgte. So wie auch 2010, damals wiederum bereits am 29. November. Das chaotische Element rührt aber zumeist daher, dass jedes Mal einige Autofahrer dann erst überrascht feststellen, dass wieder mal Winter ist.

Die Winterdienste sind in der Regel gut vorbereitet, können aber bei plötzlichen Wetterkapriolen, wie etwa Blitzeis nicht überall gleichzeitig sein.