Laut André Nelle, Polizeihauptmeister bei der Bamberger Polizeiinspektion, war der Stadtbus gegen 14.10 Uhr in der Kapuzinerstraße Richtung Gaustadt unterwegs. Wegen Verzögerungen im Verkehr am Markusplatz ereignete sich dann fast ein Unfall: Die Fußgängerampel schaltete offenbar schon auf Grün und eine Fußgängerin lief los. Da aus der Gegenrichtung ein anderer Bus entgegen kam, entdeckte der Richtung Gaustadt fahrende Busfahrer die Fußgängerin erst im letzten Moment. Er war in Schrittgeschwindigkeit unterwegs und machte eine Vollbremsung.

Dabei stürzten im Inneren des Fahrzeugs mehrere Menschen, vier von ihnen verletzten sich dabei, wie von der Polizei zu erfahren war.