Unter Anleitung von Tobias Ulbricht und den neuen spielenden Co-Trainern Steffen Müller (Jahn Forchheim) und Nicolas Görtler (links, FC Schweinfurt 05) haben die Fußballer des FC Eintracht Bamberg die ersten Schritte in der Vorbereitung auf die neue Bayernliga-Saison unternommen. Am Montag stand an der Ohmstraße die erste Trainingseinheit auf dem Programm. 20 Zaungäste verfolgten das Treiben, aber nicht Michael Hutzler. Der Aufstiegs-Trainer war noch privat verhindert.

Bis auf den urlaubenden Marco Schmitt waren alle etablierten Kräfte mit dabei - und absolvierten die Einheit schmerzfrei, wie etwa Pascal Nögel. "Das freut mich für ihn ganz besonders", so Abteilungsleiter Sascha Dorsch.

Heute um 17.30 Uhr steht für den Aufsteiger das erste Testspiel im Fuchs-Park-Stadion auf dem Programm, es wird auch das neue Heim-Trikot präsentiert. So viel sei verraten: Weiß ist es nicht mehr. Mit der SpVgg Bayreuth gibt ein namhafter Gast seine Visitenkarte ab, für den Regionalligisten ist es ebenfalls der erste Test. Die Einnahmen werden "ginaS", dem Inklusionsprojekt von goolkids, zur Verfügung gestellt. Im Vorspiel (16.30 Uhr) feiert das Inklusions-Team "FV 1912 goolkids" seine Premiere.