Am Wochenende trafen sich weit über 1000 begeisterte Sportler, um in Memmelsdorf das weithin bekannte 29. Quattroballturnier zu bestreiten. Wieder einmal wurden die Organisatoren mit bester Stimmung belohnt. Auch das Wetter bescherte den Aktiven hochsommerliche Bedingungen.
Unter den gelosten 96 Mannschaften befanden sich auch diesmal wieder Teams aus ganz Deutschland und einige Mannschaften aus benachbarten Ländern. Das gute Rahmenprogramm trug abermals zum Gelingen des Turniers bei.

An beiden Quattroballtagen mussten die Teilnehmer in insgesamt 16 Spielen in den vier Disziplinen Volleyball, Basketball, Fußball und Handball ihr Bestes geben. Nach vielen umkämpften Spielen siegte am Ende mit einem Punkt Vorsprung die Mannschaft Ana mit.
In der spannenden Vorrunde am Samstag setzten sich in den sechs Gruppen zwar oft die favorisierten Mannschaften durch, aber auch Überraschungsteams brachten frischen Wind in das beliebte Turnier. In der Gruppe A setzte sich wieder der Vorjahressieger Ana mit durch, ebenso wie die Mannschaft Hau na nei. In der Gruppe B qualifizierten sich mit der Spätlese und Ciaopäääng zwei Mannschaften, die erst als Nachrücker ins Turnier kamen. Ihnen folgten die GURGN!, die sich letztes Jahr noch im Mittelfeld befanden und diesmal in der Topgruppe gut mitspielten.

Hamsteraggregat in Hochform

Die Gruppe C sah zwei Favoriten ganz vorne: Mit MB5B und dem Seriensieger Funky Fresh Crew setzen sich die erwarteten Mannschaften durch. Dass die Quattro(alko)holics in der Gruppe D vorne waren, überraschte weniger als die Tatsache, dass mit den Soldaten der Liebe und ilrif sgam lana zwei Teams in die Gruppe A am Sonntag vordrangen, die dort nicht unbedingt erwartet wurden. Das wieder einmal starke Hamsteraggregat lief in Gruppe E zu Hochform auf. Ihm folgten Das Freilos und die Crash Dummies in den Kampf um den Quattrotitel.
Spannend war es in der Gruppe F. Hier entschieden die A-Gruppen-Stammgäste Nullen, Atemlos und die Veteranen der Back Brothers das Rennen für sich.

Während am Sonntag dann in der neu zusammengesetzten Spitzengruppe A der Turniersieg ausgespielt wurde, kämpften die Teams in den restlichen Gruppen B bis F um die Plätze. Da es dort jeweils für die Teams auf den Rängen eins bis drei auch die begehrten Fresskörbe gibt, standen manche Begegnungen in der Brisanz denen der ersten Gruppe in nichts nach. Umso interessanter, da sich vermeintliche oder ehemalige Spitzenmannschaften unerwartet in den hinteren Gruppen wieder fanden. Die Maingeister mussten sich diesmal in der Gruppe B beweisen, während die Bayreuther Erpfel in die Gruppe C abrutschten.

Spannung bis zum Schluss

Insgesamt erlebten alle Aktiven und die zahlreichen Zuschauer interessante Begegnungen. Viele Sportinteressierte aus Bamberg und Umgebung nutzen jedes Jahr die Gelegenheit, alte Bekannte zu treffen und Freundschaften aufzufrischen.
Für Spannung im Turnierendspurt war auch wieder gesorgt: Bis zur letzten Runde war das Ergebnis der Spitzengruppe offen. Zwei Mannschaften waren bis zur letzten Runde verlustpunktfrei. Das Rennen um den Turniersieg entschied sich im Fernduell zwischen der starken Mannschaft MB5B und dem Team Ana mit. Letztendlich setzte sich Ana mit durch, begünstigt durch zwei sehr hohe Siege im Fußball gegen das Hamsteraggregat und im Volleyball gegen ilrif sgam lana.

Damit holten sie sich den Turniersieg vor den wieder sehr guten Maingeistern und MB5B, die das letzte Basketballspiel gegen Hau na nei mit sieben Punkten verloren. Ana mit kann sich nun damit schmücken, als erste Mannschaft das Kunststück geschafft zu haben, das Quattroball-Turnier dreimal in Folge zu gewinnen. Bei der Siegerehrung brachten die geehrten Mannschaften ihre Freude über das wieder einmal sehr gelungene Turnier zum Ausdruck. Das Team Ana mit nahm dann zum dritten Mal den Pokal dankend in die Hände und brachte auch zum Ausdruck, diesen im kommenden Jahr wieder verteidigen zu wollen.

Neben der Honorierung der sportlichen Leistungen wurden während der Siegerehrung auch wieder traditionell die durch Urlaubsfahrten der Teilnehmer am weitesten gereisten Quattro-T-Shirts und Quattro-Aufkleber prämiert. Viele Nominierungen für diesen Wettbewerb waren auch diesmal wieder eingegangen. Auch in diesem Jahr verfolgte das Quattroball-Turnier neben dem Sport und dem Spaß auch das Ziel, etwas für wohltätige Zwecke zu erreichen. So wurde an den Verkaufsständen Geld gesammelt, das - aufgestockt durch Mittel des SC Memmelsdorf - für die Behandlung des krebskranken Sohnes des ehemaligen Bamberger Basketballspielers Rick Stafford verwendet wird. Alle Platzierungen zum Turnier unter www.quattroball.de

Die besten Teams

1. Ana mit, 2. Maingeister, 3. MB5B, 4. Quattro(alko)holics, 5. Hau na nei, 6. Nullen, 7. Ciaopäääng, 8. Funky Fresh Crew, 9. Soldaten der Liebe, 10. Back Brothers, 11. Atemlos, 12. Crash Dummies, 13. Freilos, 14. GURGN!, 15. Hamsteraggregat
16. ilrif sgam lana