Fast 40 Kilometer von Bamberg, am westlichen Rand des Landkreises gelegen, kommt dem Dorfladen in der 1850 Einwohner zählenden Gemeinde Ebrach zentrale Bedeutung zu. Vor etwa zehn Jahren hat der Immobilienbesitzer den Laden zuerst selbst betrieben, dann fand er das Betreiber-Ehepaar Nebel-Mahr. Renate und Ehemann Günter führten das Geschäft über sieben Jahre, ehe sie es aus gesundheitlichen Gründen - mehrere Operationen und Rehas - abgeben mussten. Keiner konnte den Beiden sagen, wie lange genau sie außer Gefecht sein würden.

Kein Risiko eingehen

Deswegen wollte man auch nicht das Wagnis mit Personal eingehen und gab den Laden "schweren Herzens" auf. Die Gemeinde hatte schon überlegt, ihn eventuell über eine zu gründende Genossenschaft betreiben zu lassen.