Martin Beyer ist Schriftsteller und leidenschaftlicher Literaturvermittler. Wie man Geschichten erzählt und wie man die Kraft des Erzählens nutzt, vermittelt er Jung und Alt: Er ist in Schulen, Firmen und Stiftungen unterwegs. Dies auch mit seinen eigenen Geschichten, zuletzt erschien der Roman "Und ich war da" bei Ullstein, aus dem Martin Beyer für die Corona-Bühne liest.

"Jemanden, der freiberuflich von seinen Lesungen, Seminaren und Workshops lebt, trifft die derzeitige Krise in einem gravierenden Ausmaß", erklärt Beyer. Der Bamberger Autor versucht, aus der Not eine Tugend zu machen und hat angefangen, an einem neuen Roman zu arbeiten - "wenn mein kleiner Sohn mich lässt ..."

Falls Ihnen der Beitrag gefällt, können Sie direkt an den Künstler spenden:

  • Adressat: Martin Beyer
  • Bank: Sparkasse Bamberg
  • IBAN: DE17 7705 0000 0302 8228 04
  • BIC: BYLADEM1SKB
  • Verwendungszweck: Corona-Bühne