Die bekanntesten Märchen enden mit der berühmt-berüchtigten Wendung "Und wenn sie nicht gestorben sind ...". Wie das Leben dem Gestiefelten Kater, Rapunzel oder auch den Sieben Zwergen mitgespielt hat, nachdem ihre Geschichte endet, bleibt im Dunkeln - oder den Ideen fantasiebegabter Autoren überlassen.
Martin Beyer ist ein solcher Autor. Der Bamberger hat die Märchen aus der Sammlung der Gebrüder Grimm weitergesponnen.


Preis für die beste Geschichte

Das Ergebnis dieses literarischen Experiments ist das Kinderbuch "Titus und der verwunschene Wald" (Märchenakademie 2016, 160 Seiten, 14,95 Euro).
Auf Einladung der Mediengruppe Oberfranken (MGO) liest Martin Beyer am Freitag, 17. November, eine Stunde lang aus diesem Buch. Anschließend erklärt Martin Beyer den Kindern, wie sie selbst eine kleine Märchengeschichte schreiben können. Wer möchte, kann diese Kniffe anschließend zu Hause auch gleich in die Tat umsetzen. Die beste Geschichte prämiert die MGO mit einem Exemplar von "Titus und der verwunschene Wald" . Außerdem wird die entsprechende Geschichte auf der Kinderseite des Fränkischen Tag abgedruckt.


Abenteuer in den Wäldern

Zur Lesung lädt die MGO alle Kinder zwischen acht und zwölf Jahren herzlich ein. Seine Zuhörer erwartet Martin Beyer um 15 Uhr im ersten Stock des Verlagsgebäudes in der Gutenbergstraße 1. "Ich freue mich schon auf diese ganz besondere Märchenstunde", sagt Martin Beyer. Mit seiner Einladung beteiligt sich die MGO am bundesweiten Vorlesetag. In seinem Buch "Titus und der verwunschene Wald" greift Martin Beyer elf Märchen auf und bettet sie in eine Rahmenhandlung rund um die Märchenakademie ein.

Dort werden die Schüler zu Märchenexperten ausgebildet, allen voran der wissbegierige Titus. Allerdings plagen ihn große Ängste vor dem praktischen Jahr hat, in dem die Schüler selbst in die Wälder gehen müssen, um dort Abenteuer zu bestehen. Als erstes läuft Titus dabei den Sieben Zwergen in die Arme, die seiner Reise sofort ein Ende setzen möchten.

Anmeldung Für die Lesung am 17. November um 15 Uhr sind alle Kinder im Alter zwischen acht und zwölf Jahren eingeladen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Den Eltern und Begleitpersonen bietet die MGO parallel dazu eine Führung durch die Druckerei an.

Kontakt
Anmeldungen sind ab sofort möglich auf www.infranken.de/aboservice/abovorteil/ oder telefonisch unter 0951/188-108.