Nicht jeder der kontrollierten und angehaltenen Autofahrer durfte sich eine kleine Belohnung aus der Schultüte der Polizei holen. Einer musste sogar in seinen Geldbeutel greifen und ein Bußgeld in Höhe von 15 Euro bezahlen. Denn die Bamberger Polizei hat zusammen mit Schülern der Bertold-Scharfenberg-Schule, der Heidelsteigschule sowie der Martin-Wiesend-Schule vor deren jeweiligen Schulen Geschwindigkeitskontrollen mit der Laserpistole durchgeführt.

Kostenpflichtig verwarnt wurden jedoch nur grobe Geschwindigkeitsübertretungen; wer "lediglich" vier oder fünf Stundenkilometer über die erlaubten 30 Stundenkilometer lag, bekam einen Tadel von den Schülern in Form eines selbstgebastelten Buttons mit der Aufschrift: "Bitte fahren Sie langsam, wegen uns!"

Die meisten der ertappten Autofahrer, die etwas schneller, aber noch im Toleranzbereich unterwegs waren, zeigten sich sehr einsichtig und versprachen, demnächst
noch genauer auf den Tacho zu schauen. Denn, so betonte Verkehrserzieher Klaus Fuß von der Polizeiinspektion Stadt, bei acht oder zehn Stundenkilometern höherer Geschwindigkeit verlängert sich der Bremsweg der Autos deutlich und es kann zu schlimmen Unfällen führen.


Griff in die Schultüte

Die meisten Autofahrer hielten sich ordnungsgemäß an die Höchstgeschwindigkeit. Allerdings wurden auch sie herausgewunken. Doch anstelle der Verwarnung wurden sie von den Schulkindern gelobt und erhielten einen Button mit der Aufschrift: "Danke für Ihre Rücksicht". Darüber hinaus durften die Fahrzeugführer noch in die Schultüte der Polizei greifen und sich eine Kleinigkeit nehmen.

Diese Aktion der Geschwindigkeitsmessungen mit den Schulkindern wird jährlich zu Schuljahresbeginn durchgeführt. Die Polizei will damit die Verkehrssicherheit erhöhen und vor allem Autofahrer sensibilisieren, dass gerade zu Schuljahresbeginn viele Schulanfänger unterwegs sind und diese noch nicht alle mit dem Straßenverkehr vertraut sind.

Die Polizei führt in den nächsten Tagen weitere Kontrollen im Stadtgebiet durch. Zudem wurden vor der Luitpoldschule in der Memmelsdorfer Straße sowie in der Wildensorger Straße zwei Schilder aufgestellt, die den Autofahrern ihre Geschwindigkeit aufzeigen.