Der Bamberger Spezial-Keller war die zweite von vier Station am gestrigen Mittwoch, vorher trat die Combo in Würzburg auf, am Abend dann noch in Kulmbach und Bayreuth.

Hunderte Zuschauer verfolgten bei reichlich Abstand und Einhaltung des Hygienekonzepts den 30-minütigen Auftritt. Die Bühne stand in der Mitte, sodass die Band von allen Seiten zu bestaunen war.

"Eine 360-Grad-Stage wie bei U2", scherzte Sänger Stefan Dettl und lobte den "grandiosen Ausblick" vom Keller.