Die neuen blauen Uniformen der Landespolizisten tauchen inzwischen auch in Bayern immer häufiger auf. So haben bereits einige Dienststellen wie in Erlangen komplett von den grün-beigen-Uniformen auf die Blauen umgestellt.

In der Bamberger Polizeiinspektion hingegen dominiert noch das bisherige Grün. Lediglich einige Testträger sind bereits im Besitz der neuen Uniformen. "Wir gehen davon aus, dass wir im September des nächsten Jahres die Uniformen tauschen werden", erläutert Thomas Schreiber, Leiter der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt.

Getauscht werde allerdings erst dann, wenn jeder der Beamten eine neue blaue Uniform erhalten hat. Die ausrangierten Uniformen werden übrigens recycelt und zu Handtaschen, Geldbeuteln und ähnlichem umgestaltet.
Doch nicht nur die Uniformen der Beamten erhalten einen Designwechsel, sondern auch die Streifenfahrzeuge. Auch sie werden künftig in blau-silber erstrahlen und nicht mehr wie bisher in grün-silber. Anders als bei den Uniformen jedoch werden die Fahrzeuge nicht auf einmal ihre Farbe "wechseln", sondern nach und nach.

"Um keine zusätzlichen Kosten zu verursachen, überkleben wir nicht sofort alle Fahrzeuge, sondern ändern das Design erst mit bei der Anschaffung von neuen Pkw", berichtet Schreiber. Und da die Einsatzfahrzeuge meist auf zwei Jahre geleast seien, könne es durchaus vorkommen, dass noch bis ins Jahr 2018 grün-silbrige Streifenwagen auf Bambergs Straßen unterwegs sein werden.


Unterscheidungsmerkmal

Aktuell sind bereits drei Fahrzeuge mit den blauen Streifen umgestaltet: zwei im Landkreis und eines im Stadtbereich. Zusätzlich erhalten die neuen Fahrzeuge einen gelben Reflektorstreifen. Dieser dient zur zusätzlichen Sicherheit; man kann dadurch aber auch die Fahrzeuge der Landpolizei von denen der Bundespolizei unterscheiden.