Oerlenbach
Engagement

Rottershausen: Dankesurkunde des Freistaats Bayern für Dieter Werner

Die Großgemeinde Oerlenbach hat langjährige und verdiente Gemeinderäte ausgezeichnet.
Nur aufgeschoben hatte Oerlenbach die Ehrung (ehemaliger) Gemeinderäte. Bürgermeister Nico Rogge (links) und dessen Stellvertreter Benedikt Keßler (rechts) bedankten sich bei (weiter von links) Michael Bambach, Walter Vierheilig und Dieter Werner ...
Nur aufgeschoben hatte Oerlenbach die Ehrung (ehemaliger) Gemeinderäte. Bürgermeister Nico Rogge (links) und dessen Stellvertreter Benedikt Keßler (rechts) bedankten sich bei (weiter von links) Michael Bambach, Walter Vierheilig und Dieter Werner für deren Engagement. Foto: Hans-Peter Hepp

Walter Vierheilig war 18 Jahre im Gemeinderat und stand 18 Jahre an der Spitze des Feuerwehrvereins von Oerlenbach. Bürgermeister Nico Rogge freute sich, dass er Vierheilig zwei besondere Ehrungen und ein Geschenk überreichen konnte. Vierheilig war - wie sieben weitere Ratsmitglieder auch - bereits 2020 aus dem Gremium ausgeschieden. Die geplante Verabschiedung musste wegen der Pandemie immer wieder verschoben werden und der ehemalige Gemeinderat konnte auch bei der Feier vor wenigen Wochen in der Wilhelm-Hegler-Halle nicht dabei sein. Im Namen der Gemeinde bedankte sich Rogge für den langjährigen Einsatz und überreichte Vierheilig die Bürgermedaille inklusive der zugehörigen Nadel und die bayerische Dankesurkunde für Vierheiligs Engagement für seine Heimat.

Michael Bambach war "nur sechs Jahre" im Rat dabei. In dieser Zeit, daran erinnert sich auch Walter Vierheilig, fielen einige wichtige Entscheidungen. In einer kleinen Bilderschau erinnerte Nico Rogge an die Sanierung der Wilhelm-Hegler-Halle, an die Entwicklung im jetzt ausgebuchten Gewerbegebiet A71, an die heftigen Diskussionen im Rat und in der Gemeinde rund um das Thema Windkraft und an die ersten Pläne für die Stromtrasse Südlink. Die gezeigten Fotos und Pläne kommentierten die Geehrten leise und mit einem Lächeln auf den Lippen: Sie erinnerten sich an beinahe unzählige Abstimmungen mit den vorausgegangenen Diskussionen.

Dieter Werner, der dritte Bürgermeister, wurde mit der Dankesurkunde des Freistaates, unterschrieben von Innenminister Joachim Herrmann, überrascht. Schon vor einiger Zeit hatte die Gemeinde den verdienten Kommunalpolitiker vorgeschlagen. Seit mehr als 20 Jahren hat er Sitz und Stimme im Gemeindeparlament, vertrat "sein Rottershausen" als Ortsreferent und organisierte dort als Vorsitzender der Vereinsgemeinschaft viele Veranstaltungen mit. Der dritte Bürgermeister ist nach wie vor stark im Vereinsleben eingebunden. Dieter Werner feierte erst vor kurzem eine Premiere in seiner langen Amtszeit: Er leitete in Abwesenheit von Nico Rogge und Benedikt Keßler eine Sitzung des Oerlenbacher Rates.

Nach der nachgeholten Ehrung und vor dem nichtöffentlichen Teil der Sitzung hatte Bürgermeister Nico Rogge noch zwei Informationen parat. Die Fast-Food-Kette McDonalds beginnt noch in diesem Monat mit dem Bau des Restaurants im Gewerbepark A71. In diesem Jahr will man die Arbeiten abschließen.

Und schon wieder ein Bombenfund im Neugebiet Thüringer Straße im Ortsteil Eltingshausen. Es ist bereits das vierte Mal, dass man in diesem Bereich letzte Reste des zweiten Weltkrieges fand. Die "Alten" aus den Oerlenbacher Ortsteilen vermuten noch viele Granaten- und Fliegerbombenreste auf dem Gebiet der Großgemeinde.