Die Zahl der historischen Kurgäste war in diesem Jahr etwas kleiner als üblich. Prinzregent Luitpold (Peter Krug) fiel beispielsweise an zwei Tagen aus. Ebenso fehlten Max Littmann (Erwin Full), Fürstbischof von Schönborn (Klaus Bollwein), Viktor von Scheffel (Kilian Rottenberger) sowie Zar Alexander (aktuell unbesetzt). "Es war sehr ungewohnt, dass meine bessere Hälfte beim Ball gefehlt hat, aber es hat trotzdem geklappt", meint Ludwig Büchner (König Ludwig III) mit Blick auf den Prinzregenten. Das Fest hat er so gut besucht erlebt, wie schon lange nicht mehr. "Bei der Reiterquadrille war so viel los wie nie", findet er. Alles in allem ein tolles Fest. "Es hat Spaß gemacht." Dem schließt sich Holger Buczynski (König Ludwig II.) an: "Das Rakoczy-Kribbeln war nach zwei Jahren wieder da", sagt er. Lars Streiberger (König Maximilian II.) ist besonders aufgefallen, dass die Leute sich sehr auf das Fest gefreut hatten. "Sie hatten da Nachholbedarf. Es war ganz toll und fühlt sich an wie vor Corona", sagt er. Sabine Rustler (Königin Therese) hat das Bad in der Menge genossen. "Es waren viele Menschen da, die Fotos haben wollten", erzählt sie.