Den Kindern und Jugendlichen eine Möglichkeit geben, mitzubestimmen. Vor allem bei Entscheidungen, die sie direkt betreffen, wie bei Käufen für Spielplätze oder ob ein Skaterpark eingerichtet werden soll. Dafür setzt sich Bürgermeister Günter Kiesel (CSU) seit vier Jahren ein. "Es war mir ein Anliegen, sie stärker mit einzubinden. Sie haben eine andere Sichtweise auf die Dinge", sagt er.