Kennen Sie "Rockzone"? Oder "Batteries of Rock"? Nein? Dann fragen Sie jetzt bitte Ihre Kinder oder Enkelkinder. Die werden Ihnen erklären, dass die Boy-Rockbands bei vielen Jugendlichen derzeit sehr hoch im Kurs stehen. Was auch daran liegt, dass Rockzone zu den Finalisten der Sat1-Musikshow "The voice Kids" zählte. Viele Fans wünschen sich, nur einmal im Publikum zu stehen, um ihre Idole feiern zu können. Das wird jetzt wahr. Und zwar in Münnerstadt. Der Grund: Die Kids wollen mit einem Benefiz-Konzert das abgebrannte Tierheim unterstützen.

Die ungewöhnliche Geschichte hat einen sehr gewöhnlichen Anfang: Leni, eine fast 15-Jährige aus Münnerstadt, folgte gebannt der neunten Staffel der TV-Show. Ihre Helden: Rockzone. Das sind Oskar (13, Gesang, Gitarre), Ruben (14, Schlagzeug) und Arian (15) am Bass. Die drei spielen in der TV-Show hauptsächlich Lieder nach. Aber was für welche! Den Headbanger-Klassiker "Killing in the name of" von "Rage against the Machine" beispielsweise. Zugegeben: Ältere Zuhörer fragen sich, was Oskar nach dem Stimmbruch tut - und hoffen, dass er seine Rockröhre behält. Die Jungs trauen sich sogar an Romantik-Schleicher wie "Big in Japan" von Alphaville heran und machen daraus auch eine glaubwürdige Rocknummer. Damit wurden sie zweiter Sieger der aktuellen Staffel.

The Voice Kinds-Band gibt Spendenkonzert für abgebranntes Tierheim

Leni aus Münnerstadt handelte dann ziemlich mutig. Sie beschloss: Zu denen nehm' ich mal Kontakt auf. Und wer sich jetzt an die Idole seiner Jugend erinnert, der kann verstehen, dass Leni glücklich war, als die Jungs sich über den Kontakt freuten. Leni fuhr sogar nach Hessen. Ihre Mama - die Strafverteidigerin und Grünen-Stadträtin Christine Martin - spielte den Chauffeur. Und ist seitdem auch Rockzone-Fan und Mitorganisatorin des Benefizkonzerts.

Der Tierheim-Brand war für Münnerstadt ein Schock. Zahlreiche Tiere wurden Opfer der Flammen. Nun soll das Tierheim wieder aufgebaut werden.

Wenige Tage nach der ersten Kontaktaufnahme später ereignete sich in Münnerstadt die Katastrophe: das Tierheim Wannigsmühle brannte. Das wiederum lasen auch die Mitglieder von Rockzone in Hessen in den Medien. Zu Münnerstadt hatten sie ja durch Leni nun eine Verbindung. Die drei fassten einen Entschluss: Wir kommen nach Münnerstadt und machen für das Tierheim ein Benefizkonzert. Und: Wir bringen unsere Freunde von "Batteries of Rock" aus Hamburg sowie die weitere TV-Show-Finalistin Emily mit auf die Bühne.

Eintritt geht ans Tierheim

Oskar (13): "Leni fragte uns schon vorher, ob wir generell mal ein Konzert machen wollen in Münnerstadt. Klar wollten wir! Und dann hörten wir, dass das Tierheim abgebrannt ist. " Da war für die Jungs klar: Wir spielen - umsonst. Die Eintrittsgelder gehen ans Tierheim. Oskars Lebensplan geht nicht ohne Musik. "Wir haben bereits eine Band gegründet, als wir noch gar nicht wussten, welche Instrumente wir spielen wollten", erzählt er. Das war 2018. Dass sie es 2021 in die TV-Show schafften, ist vielleicht der Anfang einer großen Karriere. Oskar: "Ich möchte später mit meiner Musik Geld verdienen."

Die Idee der Jungs fand einer sofort klasse: Münnerstadts Bürgermeister Michael Kastl, selbst Vater von fünf Kindern. Kastl: "Ich finde es großartig, dass selbst Jugendliche mithelfen, das Tierheim im Aufbau zu unterstützen. Meine beiden großen Töchter sind hellauf begeistert von der Band und stehen selbstverständlich im Publikum."

Die Stadt erklärte sich spontan als Veranstalter bereit und stellt den Schlosshof und die Bühne kostenlos zur Verfügung. Eine Metzgerei wollte das Engagement der Jugendlichen belohnen und spendet jetzt Unmengen an Currywürsten für die hungrigen Fans. Das Benefizkonert startet am 24. Juli um 19 Uhr im Deutschherrnschloss.

So kommen Sie an Tickets

Nur: Wegen Corona dürfen nur 120 Zuschauer in den Schlosshof, daher kam von Rockzone die Idee auf, das Konzert zu streamen - im Internet zu übertragen -, um ein höheres Spendenaufkommen zu erzielen. Denn die Eintrittsgelder und die Currywurst-Einnahmen sollen zum Wiederaufbau des Tierheims dienen.

Um die Taschengeldreserve gleich zu prüfen: Die Tickets kosten 20 Euro, Beginn ist jugendfreundlich um 19 Uhr. Reservierungen werden jetzt unter 09733/787482 entgegengenommen.