Der Sängerkreis Schweinfurt hat einen neuen Vorsitzenden. Nach 37 ereignisreichen Jahren trat Paul Kolb nicht mehr an. Im Bergrheinfelder Pfarrheim wurde Kolb am 5. Dezember 1985 zum ersten Mal gewählt, nun führte er an gleicher Stelle durch seine letzte Versammlung.

Unter seiner Führung reisten die Sänger und Sängerinnen durch die Welt, trafen den Papst 1988 in Rom - dorthin fuhren die Reisenden mit dem Sonderzug. Die Schweinfurter Gesangsfreunde stellten damals den ersten weltlichen Chor, der im Petersdom den Hauptgottesdienst gestaltete. Unter den zahlreichen Reisen und Fahrten, die Paul Kolb organisierte, war auch der Trip 1991 nach Israel: ein besonderes Erlebnis für Kolb und seine Sangeskollegen, sie trafen dort zufällig auf Michail Sergejewitsch Gorbatschow.

Immer wieder erwähnte Paul Kolb seine Wurzeln, seine "erste Heimat", die Rhön. Vor zehn Jahren - zum 90-Jährigen des Kreises waren 124 Vereine in Oberelsbach dabei, als in Kolbs Heimatdorf gleichzeitig dessen 70. Geburtstag gefeiert wurde.

Paul Kolb freute sich über den Besuch aus der Politik und der Verwaltung, die in ihren Grußworten das Leben und Wirken des scheidenden Sängerkreischefs lobten. Neben Bürgermeister Ulrich Werner waren Schweinfurts Landrat Florian Töpper, der ehemalige Staatssekretär Gerhard Eck und Eva Böhm als Vertreterin des Kreises Rhön-Grabfeld nach Bergrheinfeld gekommen, um die Leistungen von Paul Kolb zu würdigen.

Das Wirken des Landwirts Paul Kolb im Fränkischen Sängerbund skizzierten der amtierende Präsident Friedhelm Brusniak und dessen Vorgänger, Kolbs Freund und FSB-Ehrenpräsident Peter Jakobi. Sie alle wünschten Paul Kolb einen vergnüglichen "Funktionärsruhestand".

Wolfgang Sittler wird künftig an der Spitze des Sängerkreises stehen, dem Chöre aus vier Landkreisen angehören. In diesem Jahr feiert der Sängerkreis sein 100-jähriges Bestehen und lädt im Jubiläumsjahr zu einigen Konzerten ein, besonders bemerkenswert ist der Sängertag am 19. Juni. Im Vorstand des Kreises gab es nur wenige Veränderungen, einige Posten müssen im Nachhinein neu besetzt werden. Sittlers Nachfolger für die Pressearbeit wurde Carsten Ahlers aus Bad Kissingen.

Ehrungen

Goldene Stimmgabeln und Ehrenkränze durfte der Vorstand vergeben. Aus dem Landkreis Bad Kissingen erhielt die Stimmgabel Hermann Freibott, Wolfgang Hefner (Westheim) und Siegfried Gottwald (Bad Kissingen) erhielten den goldenen Ehrenkranz.