Auch heuer gibt es am Neujahrstag, Sonntag, 1. Januar 2017, um 17 Uhr in der weihnachtlich geschmückten Münnerstädter Stadtpfarrkirche St. Maria Magdalana das traditionelle Neujahrskonzert. Ein Wiedersehen gibt es dabei mit dem gebürtigen Münnerstädter Kilian Düring und seiner Frau Yvonne. Das Musikerehepaar gab seinen Einstand bei den Münnerstädter Neujahrskonzerten 2013 mit einem fulminanten Konzert. Voller Spannung wird deshalb nun das kommende Konzert erwartet.
Die Sopranistin Yvonne Düring begann ihre musikalische Ausbildung im Alter von zehn Jahren zunächst am Klavier und an der Gitarre. Im Herbst 2006 begann sie daraufhin ihr Studium zur Gesangspädagogin an der Wiesbadener Musikakademie in der Gesangsklasse von Maria Tuczek-Graf und beendete dieses im September 2011 mit der Bestnote. 2007 erhielt sie ein Stipendium der Hempelstiftung für Wissenschaft, Kunst und Wohlfahrt, zur Förderung junger Künstler.
Ab Oktober 2011 studierte sie in der Gesangsklasse von Thomas Heyer an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt am Main. Im Sommer 2013 beendete Yvonne Düring erfolgreich ihr Masterstudium als Opernsängerin.


Verschiedene Meisterkurse

2012 war sie unter anderem in der Rolle der Mutter in Humperdincks Oper Hänsel und Gretel bei den Burgfestspielen Bad Vilbel zu sehen und debütierte in der Alten Oper Frankfurt sowie bei den Weilburger Schlosskonzerten. Sie besuchte Meisterkurse, unter anderem bei Noel Turner, Dietrich Fischer-Dieskau und Julia Varady.


Verschiedene Konzertreisen

Kilian Düring absolvierte 2003 an der Berufsfachschule für Musik in Bad Königshofen seine Ausbildung zum staatlich anerkannten Leiter für Laienmusik bei Rüdiger Schemm, Trompete, und studierte ab 2005 an der Musikakademie Wiesbaden Instrumentalpädagogik mit Hauptfach Trompete. Konzertreisen führten ihn nach Italien, Schweiz, Frankreich und England. Seit 2010 leitet Düring den Musikzug Wallau und arbeitet als Diplommusiklehrer an der Musikschule in Idstein.
Begleitet wird das Musikerehepaar von Regionalkantor Peter Rottmann an der Klais-Orgel. Zur Aufführung kommen in dem Neujahrskonzert unter anderem Werke von Andrew Lloyd Webber, Mendelssohn-Bartholdy, Händel und Torelli. Peter Rottmann spielt dazu an der klangstarken Klais-Orgel virtuose Orgelwerke. Karten sind an der Konzertkasse erhältlich. Die Kirchenbänke sind beheizt. red