Mit einer besinnlichen Einstimmung und dem Lied "You´ve got a friend", gesungen von Absolventin Sylwia Gulij, begann die Entlassfeier der Mittelschule Maßbach. Nach den geltenden Hygienevorschriften war es in diesem Jahr wieder möglich, die Neuntklässler im Rahmen einer Feierstunde in der Aula der Schule zu verabschieden.

Rektor Georg Göbel lobte in seiner Rede die Anstrengungsbereitschaft und Disziplin des Abschlussjahrgangs, aber auch das Engagement der Lehrkräfte sowie die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde. Dies habe dazu beigetragen, dass die Jugendlichen bestmöglich auf die Prüfungen vorbereitet wurden. Dafür bedankte er sich bei den Lehrern der 9. Klasse, besonders bei Klassenlehrerin Christine Kleinhenz und natürlich den Eltern, die ihre Kinder stets unterstützten, vor allem während des Distanzunterrichts.

Christine Kleinhenz verabschiedete sich von ihren Schülerinnen und Schülern mit einer Powerpoint-Präsentation, in der sie die gemeinsamen Jahre Revue passieren ließ. Sie lobte das Engagement und den Fleiß der Schüler, bedauerte den Wegfall vieler gemeinsamer Aktionen aufgrund der Pandemie, hob aber besonders schöne Erlebnisse wie zum Beispiel den Schullandheimaufenthalt in der 7. Klasse, aber auch den Wandertag an den Ellertshäuser See in der vergangenen Woche hervor.

Anschließend bedankten sich die Schülerinnen und Schüler mit kreativen Präsenten bei ihrer Klassenlehrerin und den weiteren Mitgliedern des Schulteams. Der wichtigste Programmpunkt war die Verleihung der Zeugnisse mit Auszeichnung der Jahrgangsbesten.

Wie Schulleiter Georg Göbel vor der Zeugnisübergabe stolz feststellte, unterzogen sich 18 Schüler der ehemaligen Klasse 9a der Prüfung zum qualifizierenden Abschluss der Mittelschule, alle 18 mit Erfolg. Buchpreise erhielten die Jahrgangsbesten: Leonie Köhler (Maßbach) 1,4; Noah Schmitt (Poppenlauer) 1,4; Felizitas Braun (Thundorf) 1,5; Pauline Gessner (Thundorf) 1,6 und Daniel Schneider (Poppenlauer) 1,6.

Den offiziellen Teil des Abends beendete Sylwia Gulij eindrucksvoll mit dem Lied "Afterglow". Wie es seit Jahren Brauch ist, ließen im Anschluss an die Feier die Absolventen gemeinsam mit ihrer Klassleiterin auf dem Pausenhof Luftballons fliegen. Neu war das Pflanzen eines Baumes als Erinnerung an die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse 2020/2021.