Vorsitzender Eberhard Reiter konnte dazu mehr als fünfzig Mitglieder des Vereins für Gartenbau und Landschaftspflege willkommen heißen und die Jahresversammlung im lockeren, kurzweiligen Rahmen durchführen.


Einhundertelf Mitglieder

Einhundertelf Mitglieder gehören aktuell dem Verein an, und sie haben auch im zurückliegenden Jahr wieder etliche Aktionen und Unternehmungen gemeinschaftlich bestritten. Besonders erinnerte der Vorsitzende an die Erstellung des Osterbrunnen-Schmuckes und die erstmaligen und sehr gelungenen Gestaltung eines Stationsaltares zur Fronleichnams-Prozession. Kassierer Gotfried Behr legte einen zufriedenstellenden Finanzbericht vor, wenngleich dieser auch gestiegene Ausgaben insbesondere für Jubiläums-Geschenke für Mitglieder aufwies. Entlastung durch die Mitglieder wurde gewährt.


Ehrungen erst im September

Auf Antrag des Vorstandes stimmte die Versammlung einer moderaten Beitragsanpassung zu. Für das laufende Jahr, in welchem der Gartenbau-Verein sein 40-jähriges Bestehen begeht, ist wieder eine ganze Reihe von Veranstaltungen anberaumt. Am 10. Juli findet in Fortsetzung der langen Tradition von interessanten Ausflugsfahrten - sozusagen als Jubiläumsreise für alle treuen Mitglieder - eine Tagesfahrt zum Rennsteiggarten bei Oberhof statt. Ein Ferienprogramm-Angebot, das Herrichten des Kirchenschmucks zu Erntedank und ein geplanter Rhöner Abend (30. September) sind ebenfalls geplant.
Wie das Jubiläumsjahre so mit sich bringen, steht auch eine lange Reihe von Mitgliedern zu besonderen Ehrungen an.
Namen und Mitgliedsjahre wurden schon mal verlesen, die Ehrungen selbst erfolgen im Herbst im Rahmen des Rhöner Abends. Noch einen weiteren Arbeitseinsatz-Termin gab Vorsitzender Reiter bekannt: Am Samstag, 9. April, um 9 Uhr sollen in einer gemeinsamen Aktion die Außenanlagen beim Feuerwehr-Gerätehaus angepflanzt werden. Dabei sind die "Grünen Daumen" Reichenbachs herzlich willkommen.