Schick heraus geputzt hatten sich die Absolventen der Mittelschule Maßbach für ihre Abschlussfeier. Kleid und Krawatte waren der Bedeutung angemessen, bedeutet die Aushändigung der Abschlusszeugnisse doch ein wichtiger Abschnitt im Leben.
Besonders ins Zeug gelegt hatten sich die besten Absolventen, die vom Schulleiter Rektor Wolfgang Wittmann mit einem Buchpreis belohnt wurden und zusätzlich jeweils ein Präsent der beiden örtlichen Geldinstitute erhielten. Dies waren Patricia Lauerbach (Notendurchschnitt 1,38), Mesut Gül (1,83), Sarina Goldmann (1,88), Tizian Wegner (1,88) und Lisa Weipert (1,88). Kinogutscheine gab es für die Sportmentoren Patrick Dieterich, Mesut Gül, Tizian Wegner und Oliver Töws.
Für sein besonderes Engagement um die Schulbücherei gab es für Reyyan Gül ebenfalls einen Kinogutschein und auch für Julian Amend für sein allgemeines herausragendes Sozialverhalten und Engagement in diesem Bereich. Schulbands aus verschiedenen Jahrgangsstufen bereicherten die Veranstaltung mit Musikbeiträgen wie "Jolene", "Listen to your heart", "Nur ein Lied", "Seven Years", "Wonderwall" oder zum Ende von den Böhsen Onkelz mit "Auf gute Freunde".
Der Schulleiter erinnerte an die vielen Jahre, die die Schüler miteinander verbracht haben, um diesen finalen Tag zu erreichen. Dass viele Eltern und auch 2. Bürgermeister Wolfgang Rützel gekommen waren, zeige, dass die Ausbildung und Entwicklung sehr genau verfolgt werden. "Es war eine sehr erfolgreiche Entwicklung, haben doch 20 der 21 Absolventen ihren qualifizierenden Abschluss der Mittelschule bestanden", betonte Wittman. Einmal gab es die Gesamtnote 1, 15 Mal die Gesamtnote 2 und viermal die Gesamtnote 3. Der Schulleiter lobte den Ehrgeiz, hatten doch einige sich zur Prüfung hin nochmals merklich verbessert.
Erfreut war der Rektor auch über außerschulische Aufgaben, wie den Schülerlotsendienst oder das Angebot "Sport in der Pause", das sehr gut angenommen wurde. Durch die Mitarbeit in der Schülerfirma konnte der Pausenverkauf reibungslos abgewickelt werden. Auch die Essensbestellung für die Ganztagesbetreuung wurde auf diese Weise organisiert. Diese Art der Mitbestimmung und -gestaltung sei ein wichtiger Grundstein für das spätere Leben.


Alle sind untergekommen

Auch Arbeitgeber honorieren die tüchtigen Maßbacher Schulabgänger mit guten Ausbildungsplätzen. Alle 21 Absolventen haben ihren weiteren Weg bereits organisiert. Drei werden im Handwerk arbeiten, drei in der Industrie und weitere drei im Einzelhandel. Neun Schüler wollen weiterführende Schulen besuchen und weitere drei werden sich dem Berufsgrundschuljahr bzw. der Berufsvorbereitung unterziehen.