38 Tage ist es her. Da startete die Spendenaktion des Landratsamtes, der Sparkasse Bad Kissingen, der Volksbank Raiffeisenbank (VR-Bank) Bad Kissingen und der Saale-Zeitung. In etwas mehr als einem Monat kam eine Summe zusammen, die vor Beginn der Aktion völlig unvorstellbar erschien. Woche für Woche blieb die Spendenbereitschaft der Bevölkerung ungebrochen, um den Tafeln und dem Bayerischen Roten Kreuz (BRK) zu helfen.

Zum Fototermin, am vergangenen Donnerstag um 12 Uhr, war bereits die riesige Summe von 105 508,64 Euro auf die Spendenkonten eingegangen. "Jede Sekunde zählt", sagte Landrat Thomas Bold (CSU) beim gemeinsamen Treffen. Zum Wochenend-Beginn war die unvorstellbare Zahl von knapp 110 000 Euro erreicht.

"Es ist schon eine ungewöhnlich große Summe", sagt Thomas Bold, der die Aktion ins Leben rief. Offiziell wird die Aktion jetzt nicht mehr regelmäßig beworben. Die Spendenkonten bleiben weiterhin bestehen. Das heißt: Diejenigen, die sich gerne beteiligen wollen, können das auch immer noch tun.

"Eine ganz besondere Aktion in ganz besonderen Zeiten", sagt Roland Friedrich von der Sparkasse. "Wir versprechen: Jeder Cent kommt bei den Bedürftigen an, die gerade in dieser Zeit unsere Hilfe brauchen."

Gründe für den Erfolg

Drei Faktoren lassen sich für den überwältigenden Erfolg ausmachen: Zum einen eine riesige Spendenbereitschaft der Menschen, dann der besondere Spendenmechanismus, der die ersten 1000 Spenden zusätzlich förderte, und zum dritten die Beteiligung weiterer Akteure aus dem Landkreis. "Insbesondere in Zeiten großer Herausforderungen und Krisen zeigt sich oft erst wahre Größe. Und wir können zu Recht stolz sein auf die ausgeprägte Hilfsbereitschaft und gelebte gegenseitige Solidarität unserer Bürger", sagt Michael Kaiser, Vorstandsmitglied der VR-Bank.

Für eine große Motivation bei den Menschen scheint auch der besondere Spendenmechanismus geführt zu haben. Jede der ersten 1000 Spenden, die eingingen, unterstützten die Sparkasse und die VR-Bank mit insgesamt zwanzig Euro. So ließ sich auch mit einer kleinen Spende schon viel bewirken.

Hinzu kommt, dass sich im Laufe der Zeit auch weitere Vereine, Unternehmen oder Stiftungen beteiligten. Die Forbach-Stiftung unterstützte mit 2000 Euro. Der Lions Club Hammelburg-Bad Brückenau spendete 4000 Euro. Das Schmuckatelier Meinck gab zehn Prozent des Verkaufserlöses einer limitierten Uhr mit Stadtsilhouette.

Das veterinärmedizinische Diagnostiklabor Laboklin startete sogar eine Händewaschaktion unter seinen Mitarbeitern. Diese wuschen sich im vorgegebenen Zeitraum 3001 Mal die Hände und spendeten pro Händewaschen einen Euro.

Und: Über die Crowd-Funding Plattform "Heimat fördern" der VR-Bank, die weitere gemeinnützige Projekte unterstützt, kamen weitere 4225 Euro für die Spendenaktion dazu, sodass die Gesamtsumme von fast 110 000 Euro möglich wurde.

Erste Durststrecke überwunden

Schon bevor die eigentliche Aktion Ende März begann, hatten die Sparkasse und die VR-Bank insgesamt 15 000 Euro gespendet. Jeweils 5000 Euro gingen an die Tafeln Bad Kissingen, Hammelburg und Bad Brückenau. "Das hat uns über die erste Durststrecke geholfen", sagt Dagmar Ziegler, zweite Vorsitzende der Bad Kissinger Tafel. "Davon kann man aber nicht so lange zehren." Das Gute: Die Tafeln können seit Beginn der Spendenaktion auf die Spenden zugreifen, sodass sie nicht erst auf das Ende der Spendenaktion warten mussten.

Die Bad Kissinger Tafel veranstaltet nur noch alle zwei Wochen eine Lebensmittelausgabe. Die Lebensmittel kaufen die Tafeln momentan über Spendengelder ein und verteilen sie in vorgepackten Tüten an die Betroffenen.

Damit würden rund 500 Personen in Bad Kissingen versorgt, sagt Ziegler. Etwa 200 davon seien Kinder. Vor Corona sei es nicht üblich gewesen, dass die Tafeln Lebensmittel kaufen, aber der Bundestafelverband habe diese Regelung gelockert. Besondere Zeiten erfordern eben besondere Mittel.

Hier können Sie spenden

Bankverbindung jeweils Sparkasse Bad Kissingen, BLZ 793 510 10

Tafel Bad Kissingen, Tafel Hammelburg, Tafel Bad Brückenau

DE40 7935 1010 0031 3712 97;

Tischlein deck dich Wildflecken

DE86 7935 1010 0008 2571 15;

Bayerisches Rotes Kreuz Kreisverband Bad Kissingen

DE91 7935 1010 0000 0045 56