Seit mehr als 60 Jahren setzt sich die Kreisverkehrswacht für sichere Straßen ein. Dabei geht es den Ehrenamtlichen wie Edgar Kast gerade um die Sicherheit der schwächsten Verkehrsteilnehmer, wie Kinder und Senioren. Jetzt vor Weihnachten startet der Verein eine Aktion für ältere Autofahrer und bietet eine Gutscheinaktion für eine Fahrstunde zum Auffrischen an. "Für viele ältere Menschen bei uns auf dem Lande stellt der Führerschein ein Stück Unabhängigkeit dar", sagt Kast, CSU-Kreisrat und Seniorenbeauftragter der Kreisverkehrswacht. Für den täglichen Einkauf, den Besuch des Arztes oder für Ausflüge braucht es das eigene Auto.

Nachlassende Augen, langsamere Reaktionen, eingeschränkte Bewegungsfähigkeit. Das Älter werden macht es nicht eben leichter, am Verkehr teilzunehmen. Kommen dann noch Krankheiten oder Operationen dazu, "fühlen Senioren sich im Straßenverkehr unsicher, haben Probleme beim Einparken und stellen sich daher öfters die Frage, ob sie noch verkehrstüchtig sind", berichtet der Polizist in Ruhestand. Auch Angehörige sorgen sich, ob Eltern und Großeltern noch zurecht kommen oder ob sie im Extremfall sich selbst oder andere gefährden.

Übungsfahrt im eigenen Auto

Um zu helfen, dass Senioren möglichst lange mobil bleiben und selbstbestimmt am Leben teilnehmen können, bietet die Kreisverkehrswacht bereits seit einigen Jahren entsprechende Fahrsicherheitstrainings an. Fehlende Mobilität sei gleichzeitig ein sozialer Abstieg. Durch Fahrauffrischungsstunden seien hingegen viele Senioren den Anforderungen im Straßenverkehr gewachsen. "Mit einem Fahrlehrer wird in entspannter Atmosphäre im eigenen gewohnten Auto die Fahrtüchtigkeit der Senioren nachgesehen", erklärt er. Die Fachleute stehen mit Rat und Tat zur Seite und befassen sich mit den persönlichen Fahrproblemen. Ob rückwärts einparken, Vorfahrt oder Fahren auf der Autobahn, es wird geübt, bis sich der Seniorenfahrschüler sicher fühlt. Zudem werden die aktuellen Verkehrsregeln erläutert, auf problematische Situationen hingewiesen und Verbesserungsmaßnahmen für die Zukunft gezeigt. Kast: "Über das Ergebnis der Doppelfahrstunden wird absolutes Stillschweigen zugesichert und es werden keine Behörden eingeschaltet."

Wie wäre es deshalb, einen Gutschein für ein Senioren-Fahrsicherheitstraining zu Weihnachten zu verschenken? Kast plädiert dafür, dass Senioren über ihren Schatten springen und eine Übungsfahrt in Anspruch nehmen sollen. Ein Kleinunfall oder eine Anzeige kommen erheblich teurer und sind mit viel Ärger verbunden.

Infos zur Gutscheinaktion

Kontakt Eine Auffrischungsstunde kostet 65 Euro. Bis auf Weiteres bezuschusst die Kreisverkehrswacht jedes Training mit 25 Euro. Gutscheine für die Weihnachtsaktion sind erhältlich bei folgenden Fahrschulen: Centro, Maxstraße 31, Bad Kissingen, Tel.: 0175/411 65 06, Kons, Hemmerichstraße 4, Bad Kissingen, Tel.: 0170/865 16 00, Mützel, Kapellenstraße 32, Bad Kissingen, Tel.: 0170/571 55 15 sowie

Krebs, Hemmerichstraße 10, Bad Kissingen, Tel.: 0171/728 15 55 oder bei Edgar Kast, Tel.: 0971/5846