Bad Kissingen — Wie jedes Jahr verbringen rund ein Dutzend Rettungsschwimmer der DLRG aus Bad Kissingen ihre Freizeit ehrenamtlich beim Wasserrettungsdienst im Ostseebad Rerik. Täglich von 9 bis 18 Uhr übernehmen die Wasserretter die Aufsicht über den 2,5 km langen Strandabschnitt, der neben der Hauptwache noch drei weitere Türme umfasst.

Die Wachmannschaft besteht aus zwölf Rettungsschwimmern, einem Wachleiter (Markus Brandl) und den Bootsführern Shawn Gamble und Frank Wehner. Aufgrund der Strandlänge wurde Philipp Straub zum Abschnittsleiter beauftragt.
Ihre Aufgaben beinhalten die Badeaufsicht, die sanitätsdienstliche Versorgung am und um das Wasser sowie Ersthelfertätigkeiten im näheren Stadtgebiet. Aufgrund der regelmäßigen Präsenz und Aufklärung von Eltern und Kindern über Gefahren im und am Wasser umfassten ihre bisherigen Einsatztätigkeiten lediglich Erste Hilfe von kleineren Verletzungen, Eltern-Kind-Suche und das Bergen eines beschädigten Segelbootes.
Um verirrte Kinder schneller mit ihren Eltern wieder vereinen zu können verteilt die Mannschaft die kostenlosen Kinder-Such-Armbänder. Diese sind mit Nummern versehen und werden zusammen mit den Telefonnummern der Eltern auf den Wachtürmen hinterlegt.

Übungen mit dem Rettungsboot

Die Kurdirektion ist froh, dass die erfahrene und hilfsbereite Wachmannschaft jedes Jahr zwei Wochen ihren Dienst hier verrichtet. Die Mannschaft nutzt die ruhige Zeit in den frühen Morgenstunden um Übungen mit den verschiedenen Rettungsgeräten durchzuführen (z.B. Gurtretter, Rettungsbrett, Motorrettungsboot).
Die anspruchsvollen Gegebenheiten bei unterschiedlichen Windstärken und Wetterbedingungen fordern Sicherheit im Umgang mit den Hilfsmitteln. Da die Ortsgruppe Bad Kissingen seit kurzem das baugleiche Rettungsboot besitzt, nutzt sie jede Möglichkeit um sich mit den Eigenheiten eines solchen Bootes auch in unruhigen Gewässern vertraut zu machen.

Südseeflair

/> Dieses Jahr wurde der Strand erneut aufgesandet und extra gesiebt um alle Verunreinigungen zu beseitigen, so dass ein sauberer, weißer Sandstrand, fast vergleichbar mit der Südsee, die Küste am Ostseebad Rerik ziert und den Erholungsfaktor deutlich erhöht. So liegt dieses Jahr in diesem Teil der Ostsee Südseeflair in der Luft. red