Reizüberflutung, Hektik, Schnelllebigkeit: Heutzutage ist Stille zur Kostbarkeit geworden. Ihr geht die spirituelle Wanderung der Reihe Gang-Art am Samstag, 14. September, nach - in den Weinbergen und Kiefernwäldern oberhalb von Hammelburg an der Fränkischen Saale.

Schweigender Rundgang

Die Tour leitet der Schriftsteller Georg Magirius, der gerade im Herder Verlag das Buch "Stille erfahren" veröffentlicht hat, außerdem sind von ihm mehrere spirituelle Wanderbücher über Unterfranken erschienen. Die Gruppe bildet sich für die Tour neu. Der acht Kilometer lange und gut zu bewältigende Rundweg wird großteils schweigend gegangen, dazu treten pointierte Inspirationen.

Das sehr bewusste Gehen verlangsamt die Wahrnehmung: Was sonst vorbeirauscht, überhört oder zerredet wird, gewinnt eine erfrischende Intensität. Nach der Tour ist eine Einkehr in Hammelburg möglich, die mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht völlig still erfolgt. Treffpunkt ist am Bahnhof Hammelburg um 10.45 Uhr.

Es wird ein Teilnehmerbeitrag erhoben. Die Teilnehmerzahl ist aufgrund des meditativen Charakters der Tour begrenzt. Anmeldung bzw. Informationen direkt bei Georg Magirius (mail@georgmagirius.de, Tel.: 0176/294 023 22. Weitere Info gibt es auch unter www.georgmagirius.de. red