Im Rahmen der Kunstwoche 2019 wurden bei einem Bildhauersymposium verschiedene Skulpturen aus Eichenholz geschaffen. Ergänzt wurden diese durch Metallobjekte. Mit Hilfe von Sponsoren, vielen Helfern und der Gemeinde Ramsthal gelang es dem Verein "erLebenskunst" einen Kunst- und Skulpturenweg zu gestalten.

Bernhard Gößmann-Schmitt und Thea Kessler vom Verein hatten jetzt zu einer Begehung eingeladen, um den Teilnehmern die vorhandenen und auch die neu hinzugekommenen Objekte vorzustellen. Der Weg hat eine Länge von 4,8 Kilometern und beginnt bei der Mitfahrerbank an der Zufahrt zum Schäffthal mit der Statue "Otto von Bamberg" von Sebastian Bach. Am Radweg Richtung Euerdorf findet man die von Klaus Schneider geschaffene Skulptur "Ikarus" dem sich ein Stahlarbeit "Vernetzung" von Günter Nöleke anschließt.

Verweilen beim Hl. Urbanus

Ein Neuzugang ist die Dauerleihgabe "Blümli" aus Zirbelkiefernholz von Kathrin Hubl. Der von Margit Unterthiner geschaffene "Heilige Urbanus" lädt zum Verweilen ein, denn daneben wurde eine der neuen "Wald- und Naturliegen" aufgestellt, die auch von Günter Nöleke entworfen und gebaut wurden.

An einer Gabelung in den Weinbergen wurde die von Herbert Holzheimer geschnitzte "Traubensäule" errichtet. Ein vorher wenig attraktiver Betonschacht in den Weinbergen wurde mit einer weiteren Arbeit von Günther Nöleke abgedeckt. Die auf Stäben montierten Eisenkugeln der Arbeit "Inklusion" heben sich von den Weinbergen im Hintergrund markant ab. Die momentan letzte Station bildet die neue Arbeit "Die Cloud" von Helmut Droll aus Euerdorf.

Sponsoren gesucht

Eine Übersicht und ausführliche Information zu den Kunstobjekten gibt ein neuer Prospekt, der an verschiedenen Stellen in Ramsthal ausgelegt ist. Gößmann-Schmitt freute sich über den regen Zuspruch bei der Veranstaltung und erwähnte, dass der Kunst- und Skulpturenweg in der Zukunft auch über die Gemeindegrenze hinausgehen und Nachbargemeinden einbinden soll. Hierzu sollen weitere Kunstwerke eingebunden werden, für die noch Sponsoren gesucht werden.