Bis auf den Speierling, der hier natürlicherweise nicht vorkommt, werden in der Brennerei nur hofeigene Produkte wie Apfel, Birnen, Kirschen, Roggen und Dinkel oder Wildfrüchte aus den umliegenden Wäldern verarbeitet. Nach der Besichtigung der Brennerei und dem Rundgang durch die Streuobstanlage konnte man in der Destillothek auch die verschiedenen Endprodukte verkosten.

Von der Süßbirne und "Mollebusch" über verschiedene Apfelsorten bis zum "Jakob Fischer" reicht die Palette von Kernobst, die bei Bolds Schnapsideen zu sortenreinen Edelbränden verarbeitet werden.