Der Musikraum im Feuerwehrhaus war der angemessene Ort für die Jahreshauptversammlung des Musikvereins "Frohsinn" Frankenbrunn. Im kommenden Jahr darf dieser Verein sein 160-jähriges Bestehen feiern. "Hoffentlich haben wir bis dahin einen Dirigenten", wünschte die Vorsitzende Andrea Koch.

Neuwahlen

Bei Neuwahlen wurde der Vorstand bis auf die Kassiererin Ute Liebler, die nicht mehr kandidierte, im Amt bestätigt. Neue Kassiererin ist jetzt Daniela Kitzinger. Geblieben sind die 1. Vorsitzende Andrea Koch, die 2. Vorsitzende Madeline Götz und die Schriftführerin Diana Meder. Cornelia Kleinhenz, Christoph Kleinhenz, Rainer Vorndran und Wilmar Döll sind Beisitzer. Als Kassenprüfer wurden Ute Liebler und Andrea Döll gewählt.

Musik gehört zu unserem Dorf

"Musik gehört zu unserem Dorf", sagte Kreisrätin Irmgard Heinrich (CSU). Auch sie hoffe, dass bald wieder ein Dirigent den Taktstock für die Frankenbrunner Musikanten schwinge. Den Dank der Marktgemeinde Oberthulba für die musikalischen Einsätze gab es von Torsten Büchner (WG Frankenbrunn). Gern erinnere er sich noch an die tolle musikalische Begleitung des Feuerwehrfestes in Frankenbrunn.

"Unsere Auftritte werden immer weniger", bedauerte die Vorsitzende Koch. Aber dennoch werde - wenn auch momentan ohne Dirigent - geübt und öffentlich gespielt. So zum Beispiel wieder beim kommenden Maifest zur Baumaufstellung. Oder vielleicht Ende Juni in Aura im Rahmen eines Konzertes. Und dann gibt es noch die kirchlichen Anlässe, diverse Feste und die privaten runden Geburtstage.

"Damit der Ansatz für die Blasinstrumente nicht verloren geht, ist regelmäßiges Spielen wichtig", betonte Koch. Neu sei der monatliche Musiker-Stammtisch. Dominik Sitter, stellvertretender Kreisvorsitzender des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB), ehrte Diana Meder für 30 Jahre aktiven Musizierens mit der Ehrennadel in Gold. Seit fünf Jahren sind die Nachwuchsspieler Tim Liebler und Johanna Meder mit Trompete und Klarinette aktiv in der Musikkapelle dabei. Daniela Kitzinger, die frisch gebackene Kassiererin, wurde vereinsintern wegen ihrer 20-jährigen Mitgliedschaft geehrt.